Normalerweise verfolge ich solche Beiträge wie diesen immer nur auf anderen Blogs, aber heute muss ich euch auch mal einen Coverfund zeigen.

Doch wie habe ich das Cover gefunden? Nun ganz einfach ich lese momentan das großartige Buch Rosendorn von Jenna Black. Und da ich in letzter Zeit nicht mehr warten kann bis ein Buch übersetzt wird, habe ich mich schon mal auf die Suche im Netz begeben um zu sehen ob Band 2 und 3 dieser Reihe schon erschienen sind.

Nun das sind sie und da entdeckte ich das Cover von Band 1 und irgendwie ist mir das bekannt vorgekommen, aber seht selbst:

Hier nun der Vergleich zwischen dem deutschen und dem US Cover und kommt euch dieses nicht bekannt vor???

 

 

 

 

 

 

Ja richtig es ist das selbe Cover wie bei
„die Stadt der verschwundenen Kinder“

 

Ich finde es immer wieder faszinieren wie Cover auf einmal von einem Buch zum anderen wandern. Ich finde das deutsche Cover zu Rosendorn nicht schlecht aber doch komisch das es im englischen ein Cover hat das man von einem andern Buch kennt.

Wobei man sagen muss das die ganzen Teile der Reihe im Original nicht gerade ähnlich sind, dass könnt ihr hier auf der Seite der Autorin sehen. Trotzdem werde ich wohl die Reihe in englisch beenden. Ich habe zwar erst die Hälfte von Band 1 aber ich will unbedingt wissen wie es weiter geht, darum lese ich nun auch weiter.

6 Antworten auf Coverfund

  • Anna-Lisa sagt:

    Schön, dass dir das Buch gefällt. Mir hat’s ja gar nicht gefallen. :/
    Aber das mit den Covern ist mir auch schon aufgefallen.

    • annikki04 sagt:

      naja bis jetzt gefällt es mir noch hoffen wir mal das hält an. Mensch du bist wirklich ne harte Nuss,
      dich kann man wohl nicht so schnell begeistern?! 😉
      Ach ich finds schon toll nur was Ethan genau im Kopf hat da bin ich mir noch im unklaren!!!

  • Joana sagt:

    Ich kenn das mit den englischen Fortsetzungen. Meist kann ich auch nicht warten und besorge mir dann englischen Bücher. Das mit dem Cover ist interessant. Ist mir bisher noch nicht aufgefallen, dass verschiedene Bücher gleiche Cover bekommen. Wo war das denn noch so der Fall?

    • annikki04 sagt:

      Hey,
      mmhhh spontan fallen mir nun keine ein aber der Blog Bücher – lost in translation zeigt gerne mal was zum Thema Buchcover
      wie englisch vs. deutsch und eben Coverzwillinge. Ich suche ja nach so was nicht explizit mir ist das gestern einfach nur aufgefallen
      und das wollte ich meinen Lesern zeigen. 😉

  • Enni sagt:

    Da sieht man mal wieder, dass die Buchcover nicht unbedingt zur Story ausgesucht werden. Irgendwie schade…
    Obwohl ich dieses Cover mit den Gesichtern wirklich schön finde, muss man es nicht unbedingt für verschiedene Bücher verwenden.

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: