Kurzbeschreibung:

Nur ihre Liebe kann ihn retten

Mattim ist ein Vampir, der aus der geheimnisvollen Welt Magyria nach Budapest gekommen ist. Doch durch die Liebe der jungen Deutschen Hanna ist es ihm gelungen, das Gute in sich zu bewahren.

Nun hofft er, mit Hannas Hilfe den König von Magyria – seinen Vater – davon zu überzeugen, dass Menschen und Vampire gemeinsam in Frieden leben können. Doch der König ist verblendet, weil er all seine Söhne an die Finsternis verloren hat.

Lieber will er Mattim hinrichten lassen, als erneut vergebliche Hoffnung auf Rettung zu hegen. Hat Hanna ihren geliebten Mattim etwa nur vor der Dunkelheit bewahrt, um ihn nun durch die Kämpfer des Lichts zu verlieren?

Da steht plötzlich Mattims finsterer Bruder Kunun mit einer Armee von Vampiren vor den Toren der Stadt, und Hanna könnte ihm ohne es zu wollen den Weg hinter die Mauern ermöglicht haben.

Plötzlich kämpft die junge Frau nicht mehr nur um das Leben ihrer großen Liebe – jetzt steht das Überleben des Guten in Magyria auf dem Spiel!

Inhalt:

Eigentlich könnte alles so wunderbar sein, Mattim ist bei Hanna und von den Schatten scheint es keine Spur mehr in Budapest zu geben.

Doch so leicht würde sich Kunun natürlich nicht geschlagen geben. Die Schatten haben unzählige Portale um von Magyria nach Budapest zu kommen. Diese befinden sich an den veschiedensten Stellen in und rund um Budapest. Nur nicht an der Stelle die ihm so wichtig wäre.

Und das ist nun sein Ziel er will ein Portal erschaffen mit diesem er direkt in Akin landen kann und somit der Sieg in diesem Krieg sein ist.

Um sein Ziel zu erreichen schreckt er vor nichts zurück. Er nimmt einen Schattenwolf durch ein Portal mit nach Budapest, was sehr riskant ist. Denn sobald die Schattenwölfe Magyria verlassen sind sie nur noch wilde Wesen die keinen klaren Gedanken fassen können und nur noch die Triebe in sich spüren.

Nachdem der versuch mit Reká fehlgeschlagen ist bindet er Hanna an einen gefallen den sie ihm versprochen hat und verlangt von ihr das neue Portal in Magyria zu erschaffen. Hanna ist klar das dies der Untergang für Akin bedeuten kann, aber sie handelt aus Liebe zu ihrem Prinzen Mattim.

Sobald Kunun sein Ziel erreicht überschlagen sich die Ereignisse, Hanna wird verhaftet, die Schatten fallen in Akin ein und alles scheint verloren.

Doch Hanna gibt nicht auf sie will Mattim und Akin retten, doch dann muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen zwischen dem was ihr Herz will und dem was ihr Gewissen von ihr verlangt.

Meine Meinung:

Auch Teil 2 der Magyria Reihe von Lena Klassen hat mich wieder sehr begeistert. Teil 2 setzt nahtlos da an wo der erste aufgehört hat, ohne lange Einführung die ich bei manchen Büchern störend finde.

Die Geschichte zwischen Mattim und Hanna lässt einen nicht mehr los und sorg für genugend Abwechslung beim lesen.

Auch taucht dieses Buch mehr in die Geschichte und Charaktere ein, wodurch diese vielseitiger werden als im ersten Teil. Und man auch manche Entscheidungen die von den Charakteren getroffen werden besser nachvollziehen kann.

Ich kann dieses Buch, wie das erste einfach nur empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: