Momentan könnte ich mir einfach nur die Haare raufen, den egal welches Buch ich anfange nach nur kurzer Zeit verliere ich die Lust daran und beschäftige mich mit irgendetwas anderem. Und dabei hätte ich eigentlich sogar Zeit gehabt zu lesen, vor allem in der letzten Woche in der ich Urlaub hatte, aber nein nach ein paar Seiten habe ich das Buch schon wieder auf die Seite gelegt.

Ich versuche mich zum einen gerade an Sprengstoff von Richard Bachmann (Stephen King) und Bound to you von Jamie McGuire. Beides sind total unterschiedliche Bücher und trotzdem reizt mich weder das eine noch das andere und das ist schon wirklich ungewöhnlich für mich.

Ich habe euch ja bereits von meinem Bookhangover berichtet den ich vor über einem Jahr hatte und ich muss sagen ich stelle fast das eine Leseflaute und ein Bookhangover wirklich nicht das selbe sind. Während ich bei einem Bookhangover den Kopf noch in irgendeiner Geschichte stecken hab, so will bei einer Leseflaute sich gar nichts in meinem Kopf breit machen.

Allgemein habe ich in letzter Zeit mit einer fast schon chronischen Unlust zu kämpfen, bei allem was das Thema Bücher betrifft ob es eben das lesen oder bloggen ist, für beides ist momentan mein Kopf einfach nicht frei. Zwar war ich die letzten Tage erst auf einer Lesung (Bericht folgt noch) und eigentlich will ich das Buch auch lesen, aber irgendwie will meine Hand nicht danach greifen um es zu beginnen.

Wenn man Leseflaute googelt gibt es die verschiedensten Tipps wie man diese bekämpfen kann, doch ich will gar nicht nach solchen Tipps fragen, ich denke das der erste kleine Schritt dieser Beitrag ist. Dadurch blogge ich endlich wieder und lasse die Tasten glühen. Und vielleicht komme ich dadurch auch endlich dazu mir mein Buch zu greifen und ein paar Seiten zu lesen. 😉

2 Antworten auf Meine Leseflaute & Ich

  • Chimiko sagt:

    Na dann wünsche ich dir viel Erfolg beim Bekämpfen… ich kenn das zu gut, hatte ich dieses Jahr auch schon und irgendwie bin ich dann übers ReReaden von Nora-Roberts-Büchern (ja, da muss man nie viel denken und liest es halt einfach runter :D) bin ich wieder reingekommen. Aber du findest sicher deinen Weg aus dieser Flaute!

    (Ich hab grad eher das Problem, dass mein SuB fröhlich lacht und ich… hab ReReaditis x)).

    Alles Liebe, Chimiko

  • Melissa sagt:

    Ich denke, manchmal ist eine Leseflaute fast normal. Das Leben ist turbulent und fordert volle Aufmerksamkeit, da bleibt keine Zeit für Bücher. Da muss man auch keine TIpps anwenden, um das zu überwinden. Das gibt sich ganz von allein…

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: