montagsfrage_banner

Inspiriert von Yvonnes Artikel »Dinge, die ich nicht mehr lesen kann« möchte ich heute von dir wissen, worauf du in Büchern verzichten kannst. Was geht dir beim Lesen total auf die Nerven? Welche Dinge kannst du nicht mehr lesen?

 

Nach 2 Wochen Pause mache ich nun auch mal wieder bei einer Montagsfrage mit auch wenn diese nicht ganz einfach zu beantworten ist.

 

Wir sollen aufzählen welche Dinge wir in Büchern einfach nicht mehr lesen wollen. Ich finde diese Frage deswegen schwer zu beantworten, weil ich nicht pauschal sagen kann dieses oder jenes stört mich, da ja auch Schreibstil und die komplette Story in die Bewertung für ein Buch einfließen.

Trotzdem habe ich natürlich etwas gefunden was mich beim lesen mancher Bücher doch sehr gestört hat und was ich nicht in jedem zweiten Buch wieder lesen muss.

 

Bei New Adult Büchern mit erotischem Einschlag: Die Jungfrau:

Auch ich lese ab und an gerne ein Buch aus diesem Gerne und wer das Genre kennt der weiß ab und an gibt es da eben auch erotische Szenen… ja ja OK nennen wir das Kind beim Namen – Sex.

Und ich kann es einfach nicht glauben wie oft dabei die weibliche Hauptfigur noch Jungfrau ist und das meistens in einem alter von Anfang bis Mitte 20. Ich will jetzt hier nicht sagen das jede Frau vor diesem Alter Sex haben sollte, aber es gibt nie einen triftigen Grund warum die Frau noch Jungfrau ist und sich dann gleich im Buch an den Kerl schmeißt und Sex hat – das muss wirklich nicht sein. Die wohl schlimmste Jungfrau war hierbei: Anna Steele aus Shades of Gray.

 

Die Heulsuse:

Kennt ihr das die Geschichte ist packen die Figuren begeistern, nur die Hauptfigur, meist weiblich ist eine Heulsuse. Sie begibt sich in waghalsige Situationen, fast immer für den Jungen den sie liebt um sich dann bei jeder Gelegenheit zu beschweren oder in Selbstmitleid zu verfallen.

So eine Hauptfigur hat mir schon das eine oder andere Buch verdorben, besondert wenn alles drum herum passt und dann die Hauptfigur einfach nur störend ist, dabei ist es nicht immer nur das meckern oder das Selbstmitleid – nein verbunden mit Naivität ist das eine tödliche Mischung. Die wohl schlimmste Heulsuse war hierbei: Bella Swan aus Twilight

 

Die Stereotypen:

Es gibt sie wohl in jedem Genre diese typischen Charaktere die man schon aus vielen anderen Büchern kennt und einfach nicht begeistern können da sie keine neuen Facetten an sich zeigen, als die altbekannten.

Besonderst auffällig und immer wiederkehrend sind dabei folgende, überwiegend männliche Charaktere:
Der Millionär: sehr attraktiv, dominant, geheimnisvoll, besitzergreifend
Der geheimnisvolle Schwarm aller Mädchen, der nie mit einem Mädchen ausgeht: sehr attraktiv, mysteriös, hat ein dunkles Geheimnis und bricht nun alle Regeln um sich in die weibliche Hauptfigur zu verlieben

Man kennt einfach manche Charaktere schon und wenn dann auch die Story immer das selbe ist (in letzter Zeit sehr angesagt: Unschuld vom Lande bändelt mit dominantem Millionär an) dann habe ich einfach keine Lust mehr so etwas in einem Buch zu lesen.

 

Ich habe nun mal ein paar Beispiele aufgezählt die euch bestimmt bekannt sind. Die meisten sind aus dem Contemporary / New Adult Bereich. Hier ist es so das es oft ähnliche Handlungen gibt aber wenn die Charaktere überzeugen dann macht mir das eigentlich nicht viel aus. Wenn dann allerdings alles in einem Buch zusammen kommt wird es wirklich eine Qual dieses zu lesen.

4 Antworten auf [Montagsfrage] Welche Dinge kannst du nicht mehr lesen?

  • Sandra S sagt:

    Zum Thema Jungfrau: Auch wenn es zeitlich stimmig ist, finde ich die Jungfrauen in den Historicals schlimm. Die sind alle gleich! Viel toller sind die Frauen, die schon mal einen Mann hatten oder sogar ein Kind bekommen haben. Die genießen dann ihr „erstes“ Mal mit einem Mann wieder 😉

    • annikki04 sagt:

      Ich lese leider nicht so viel historisches darum kann ich das nicht beurteilen, aber ich glaube ich hab schon mal von dir gehört das es da ganz schwierig ist was passendes zu finden ohne die obligatorische Jungfrau. :-)

  • Lady Heather sagt:

    Genau! Es ist nicht die Jungfrau bis Ende zwanzig, die mich persönlich sonderlich stört, es ist das Fehlen eines triftigen Grunds für diesen Umstand sexueller Abstinenz. „Sie“ sieht immer wunderschön aus (ist also kein Mauerblümchen, was keinen Mann abbekommt), sie ist nicht religiös und auch nicht besonders schüchtern. Die Gründe für ihre Abstinenz sind so gut wie immer an den Haaren herbei gezogen.

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: