Crossfire

 

 

Titel: Crossfire – Versuchung
Autor: Sylvia Day
Genre:  Unterhaltungsliteratur
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-54558-8
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis:
9,99 €

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen – dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant.

Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie – ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben.

Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

 

Inhalt:

Eva hat ihren Abschluss in der Tasche und bereitet sich auf ein neues Leben in New York vor, den hier hat sie einen Job gefunden und das ohne das sie dabei die Hilfe ihres Stiefvaters in Anspruch genommen hat, der sehr reich und sehr viel Einfluss hat. Denn Eva hat ihren eigenen Kopf und verfolgt ihre eignen Ziele und diese will sie allein und unabhängig erreichen.

Zusammen mit ihrem besten Freund Cary wohnt sie in einem New Yorker Appartement, das nur einige Straßen von ihrem neuen Job im Crossfire Building entfernt liegt. Um an ihrem ersten Arbeitstag pünktlich zu sein läuft Eva ihren Weg zur Arbeit ab um einzuschätzen wie lange sie für den Weg braucht. In ihrer Sportkleidung macht sie sich auf dem Weg und trifft dann in der Lobby des imposanten Crossfire Building auf einen unglaublich gutaussehend Mann. Eva ist sofort von seinem Wesen eingenommen das sie im wahrsten Sinne des Wortes das Gleichgewicht verliert und es ihr die Sprache verschlägt.Fluchtartig verlässt Eva nach dieser Begegnung das Gebäude, den dieser fremde Mann setzt sich auf nicht jugendfreie Art in ihren Gedanken fast.

Schnell versucht Eva diese Begegnung zu vergessen aber bereits am Ende ihres ersten Arbeitstages begegnen sich die beiden wieder und es herrscht wieder dieses erotische Knistern zwischen ihnen. Im laufe der Woche erfährt Eva dann wer dieser Mann ist der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht und zudem sie sich hingezogen fühlt wie schon lange mehr zu keinem Mann. Er ist Gideon Cross, der Inhaber des Gebäudes in dem sie arbeitet, was bedeutet das er nicht nur unverschämt gut aussieht sondern auch unverschämt reich ist.

Doch davon versucht sich Eva nicht beeindrucken zu lassen, den Geld hat sie selbst genug und sie spürt das Gideon nicht gut für sie ist. So anziehend wie er auch ist etwas in ihm verheißt nichts gutes und davon sollte sich Eva fern halten. Als ihr Gideon allerdings eindeutig klar macht das er mit Eva schlafen will sind ihre Gefühle in Aufruhr, ihre Libido sagt ja, aber ihr Kopf wehrt sich gegen diese Gefühle.

Es kommt allerdings wie es kommen muss Eva lässt sich auf Gideon ein und muss schnell merken das die beiden einige Hürden aus ihrer Vergangenheit haben die beide zu bewältigen haben damit es zwischen Ihnen funktioniert. Für beide ist dies keine leichte Situation, aber beide wollen das es klappt und so müssen sie sich den Dämonen aus ihrer Vergangenheit stellen.

 

Meine Meinung:

Für mich hat das neue Jahr mit einem wirklich guten Erotikbuch angefangen und ich muss sagen, im Vergleich zu anderen Bücher aus diesem Genre hab ich an diesem Buch eigentlich nichts zu bemängeln. Story und Charaktere konnten mich überzeugen und ich bin jetzt schon gespannt wie es wohl weiter gehen wird zwischen Eva und Gideon.

Zudem war der Schreibstil des Buches wirklich angenehm, er ist leicht zu lesen und beschreibt auf eine schöne Art und Weise den Verlauf der Geschichte. Die Story kommt schnell zum Punkt und auch wenn es sich hier um ein Erotikbuch handelt so ist der Fokus auf diesen Teil der Geschichte nicht so übermächtig. Er fügt sich ein, vervollständigt die Geschichte und zeigt wie sehr die Leidenschaft zwischen Eva und Gideon entbrannt ist. Allgemein kann man wohl sagen das nicht alles immer zu detailliert beschrieben ist, allerdings merkt man doch schnell das beide dem Dirty Talking nicht abgeneigt sind.

Eva und Gideon harmonieren wunderbar zusammen, sie ist impulsiv, eifersüchtig und halsstarrig. Er hingegen dominant und besitzergreifend. Das garantiert schon eine explosive Mischung und trotzdem schaffen es die beiden doch irgendwie zu harmonieren. Schnell ist klar das beide innere Dämonen haben mit denen sie zu kämpfen haben und dabei ist es besonders Eva die versucht sich von diesen nicht einschüchtern zu lassen. Sie ist eine starke junge Frau die ihre Vergangenheit hinter sich lässt und versucht mit Gideon eine funktionierende Beziehung aufzubauen.

Bei Gideon ist es wiederum so das er für Eva von seinem gewohnten Schema abweicht, er versucht sich auf eine Beziehung einzulassen, obwohl er das sonst nie tut. Und lässt Eva näher an sich heran als er es je zuvor bei einer Frau getan hat. Doch auch ihm steht seine Vergangenheit im Weg und im Gegensatz zu Eva kann er sich nur bis zu einem bestimmten Punkt öffnen, wodurch er sie in manchen Bereichen seines Lebens auf Abstand hält.

Und gerade diese beiden Charaktere machen dieses Buch so gut, natürlich gibt es noch einige Randfiguren die den beiden das Leben nicht leicht machen, doch hauptsächlich wird die Geschichte von Eva und Gideon getragen. Die Erotik und die Konflikte zwischen den beiden wirkt glaubhaft und ist in Anbetracht beider Charaktere nachvollziehbar. Besonders Gideon zeigt hierbei wie sehr er versucht alles richtig zu machen um Eva glücklich zu sehen und wie schwer es dabei ist das Richtige zu tun.

Wie man lesen kann, finde ich das diese Geschichte einfach ein schöner Erotikroman ist der glaubhaft, spannend und prickelnd ist bis zur letzten Seite. Das einzige was störend war, ist das es erst im März mit Band 2 weiter geht, einfach eine viel zu lange Zeit um zu erfahren wie es mit den beiden weiter gehen wird.

Zum Schluss muss ich es dann noch tun, ein kleiner Vergleich zu Shades of Grey (SOG), denn ich bin mir sicher das vielen sich nach lesen der Kurbeschreibung fragen ob dieses Buch nicht doch sehr SOG ähnelt. Auch ich habe mich das gefragt, denn man muss einfach zugeben das sich schnell parallelen ziehen lassen, welche muss ich hier wohl nicht auflisten. Aber sobald man das Buch aufschlägt merkt man schnell das dies keine Kopie von SOG ist. Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und wie man an meiner Bewertung zu diesem Buch auch sehen kann gefällt mir Crossfire besser als SOG. Da die ganze Geschichte realistischer wirkt und nicht jeder Konflikt und jedes zusammen treffen aus Sex besteht so wie es bei SOG der Fall ist.

Die Charaktere sind sich in Crossfire ebenbürtiger und besonders die weibliche Hauptfigur Eva hat all das was ich bei Anna vermisst habe und Gideon lässt sich viel mehr auf Eva ein, als es Christian bei Anna tut. Diese Punkte musste ich einfach noch ansprechen da bestimmt für viele SOG Leser dieses Buch interessant sein könnte und sie so erfahren was an Crossfire besser ist.

Somit vergebe ich 4 von 5 Büchern da mich das Buch einfach gefesselt hat und ich bestimmt noch ein paar mal zu diesem greifen werde bevor endlich der 2. Band erscheint.

Buch11Buch11Buch11Buch11Buch12

 

 

 

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: