Titel: Damian Die Wiederkehr des gefallenen Engels
Autor: Rainer Wekwerth
Genre: Fantasy
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06591-5
Format:
Paperback
Seitenanzahl: 400 Seiten
Preis:
16,99 €

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Eine düstere Prophezeiung und ein altes Geheimnis.

Der Kampf dunkler Mächte um unsere Welt.

Und eine Liebe, größer als der Tod.

Damian ist auf die Erde zurückgekehrt. Aus Liebe zu Lara, die er beschützen möchte, hat er sich dem Himmel widersetzt. Lara erkennt ihn jedoch nicht. Während er gegen den Verfall kämpft, den er auf der Erde erleiden muss, versucht sie, ihren Exfreund Ben zurückzugewinnen.

Doch über allem schwebt eine finstere Prophezeiung, die Lara erfüllen muss, denn sie ist mehr als ein Mensch. Damian und Lara stellen sich der dämonischen Gefahr, aber sie ahnt nicht, welchen Preis Damian für seine Liebe bezahlt hat.

 

Inhalt:

Die Ferien sind vorbei uns Lara ist wieder zurück in Rottenbach. An ihren Urlaub in Berlin erinnert sie sich nur noch bruchstückhaft, doch das ihr Opa gestorben ist, vergisst Lara nicht so schnell. Ihre Oma ist mit ihr nach Rottenbach gekommen und so leben sie nun zu dritt in diesem kleinen Dorf.

Es ist Winter und kalt und das einzige das Laras Herz erwärmen kann scheint Ben zu sein, ihr Ex-Freund. Die beiden kommen sich langsam wieder näher, denn Lara ist ganz sicher ihr Herz schlägt für ihn.

Doch nach einigen Tagen kommt Damian an die Schule, er ist neu und hat etwas mystischen an sich, Lara ist irgendwie fasziniert von dem gut aussehenden Jungen mit den schwarzen Haaren und grauen Augen die den Himmel widerspiegeln, aber was ist es das Lara sich so angezogen von ihm fühlt?

Damian ist nun endlich wieder auf der Erde um seiner Lara nahe zu sein, auch wenn es schmerzt das sie ihn nicht erkennt, so ist er doch glücklich bei ihr zu sein und sie zu beschützen. Auch wenn jeder Tag auf der Erde ihn mehr und mehr seine Kraft kostet, für Lara hält er diese Schmerzen aus.

In der Zwischenzeit scheinen Lara und Ben ihr Glück gefunden zu haben, Ben stellt Lara seinen Freunden vor, einem komischen Haufen, der trotz seinen Eigenheiten aber ganz nett zu sein scheint. Während all dies passiert schickt Satan zwei seiner besten gefallenen Engel auf die Erde, damit sie Lara finden und zum Portal der Hölle bringen, damit sie am 6 666 Tag ihres Lebens ihrer Bestimmung folgen kann.

An einem romantischen Abend mit Ben überschlagen sich dann die Ereignisse, Lara ist Damian schon näher gekommen, glaubt aber immer noch das Ben der richtige für sie ist. Als sie ihn aber wieder zurückweist, da sie noch nicht bereit ist mit ihm zu schlafen zeigt Ben sein wahres Gesicht. Er ist der Sohn eines gefallenen Engels und einer sterblichen und will Lara an sich binden da er hofft mit ihrer Hilfe die Welt zu versklaven.

Doch dadurch bekommt Lara ihre Erinnerung zurück und erkennt auch endlich Damian wieder, der gekommen ist um Lara zu retten. Die beiden können vor ihren Verfolgern fliehen, aber sie müssen die Reise nach der Berlin antreten. Denn dort verbirgt sich das Tor zu Hölle und Lara muss ihrer Bestimmung folgen, ob sie will oder nicht.

 

Meine Meinung:

Zuerst war ich ja überrascht das es einen zweiten Band geben wird, ja ok das Ende von Band 1 hat Spielraum für eine Fortsetzung gelassen, aber irgendwie habe ich nicht damit gerechnet.

Als ich dann aber Band 2 in meinen Händen halten durfte, konnte ich es doch nicht erwarten zu lesen wie es nun doch weiter geht. Zu Beginn habe ich gefiebert und gehofft das Lara doch endlich Damian erkennen würde, was leider doch gedauert hat.

Den Schreibstil des Autors fand ich hervorragend ich habe mit Begeisterung die Geschichte von Lara und Damian gelesen, doch leider gibt es auch kleine Kritikpunkte. Ich fand das die Story erst richtig an Fahrt zugenommen hat als Lara sich wieder an Damian erinnern konnte. Allerdings hat es mir ein paar Seiten zu lange gedauert bis das der Fall war.

Dadurch ergibt sich auch das ich das Ende der Geschichte ein wenig zu kurz fand, ich hätte gehofft das Laras Vater, also Satan doch einen größeren Auftritt in dem Buch hat und auch Laras Bestimmung und das Ende dieser genauer Beleuchtet wird.

Das Ende an sich war großartig, aber wenn man bedenkt das dies wohl nun das letzte Buch der Reihe ist, was ich denke, dann war mir der Showdown einfach zu kurz und nicht ausreichend beschrieben.

Das ist wohl der einzige Kritikpunkt den ich an diesem Buch habe und darum bekommt Damian die Wiederkehr des gefallenen Engels 4 von 5 Büchern von mir.

Eine Antwort auf Rezension: Damian Die Wiederkehr des gefallenen Engels von Rainer Wekwerth

  • Jessi sagt:

    das ist der 2. Band ? oh, okay 😀 haha, danke für die Info, ich dachte, es wäre ein eigenständiges Buch. dann suche ich mir mal den 1. Teil im Netz ^^

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: