Titel: Die Tochter der Tryll – vereint
Autor: Amanda Hocking
Genre: Fantasy
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16146-3
Format:
Klappenbroschur
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis:
12,99 €

 

Achtung enthält Spoiler zu Band 2

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Wendys achtzehnter Geburtstag steht kurz bevor – und ihre Vernunftheirat mit Tove. Dabei droht ein Krieg am Horizont der Tryll; sie erwarten jeden Moment den Angriff der verfeindeten Vittra. Da erreicht Loki die Tore von Förening – zu Tode erschöpft und voller Wunden – und bittet um Amnestie.

Wendy willigt ein, gegen den erbitterten Widerstand von Finn, der Loki zutiefst misstraut. Als sich die Lage zuspitzt, setzt Wendy alles auf eine Karte. Wird ihr Opfer reichen, um die zu retten, die sie liebt?

 

Inhalt:

Wendy hat gelernt das man Opfer bringen muss um sein Volk zu schützen und so geht sie eine Vernunftehe mit Tove ein obwohl beiden klar ist das sie sich nicht lieben, aber sie wissen auch das es die beste Entscheidung ist um Wendys Position als Thronerbin zu festigen. Denn nicht jeder im Reich der Tryll ist auf der Seite von Wendy und dank des gutem Ansehens von Toves Familie ist er die beste Wahl für Sie und das wissen beide.

Doch bevor es so weit ist das Wendy vor den Traualtar tritt muss Sie bereits jetzt schon lernen ihr Reich zu regieren, denn ihre Mutter ist zu schwach um diese Tätigkeit zu übernehmen und so ist Wendys Alttag davon geprägt  die Regierungsgeschäfte zu leiten und es ist nicht immer leicht alte Strukturen und Traditionen zum wohle aller zu brechen.

Und als auch noch kurz vor ihrer Hochzeit Loki schwer verletzt um Asyl bittet scheint das Chaos in Wendys Kopf perfekt zu sein. Und da hilft es auch nicht das Finn zurück im Palast ist und auch wenn ihre Beziehung beendet ist so habe beide noch nicht richtig damit abgeschlossen was es nicht leicht für Wendy macht ihn um sich zu haben. Doch Sie erfüllt ihre Pflicht und heiratet Tove und hofft damit das richtige für ihr Volk zu tun.

Aber selbst ihre Hochzeit kann Sie nicht richtig genießen den ihr Vater Oren platz in die Feierlichkeiten und sorgt für Aufsehen, doch als auch noch in der selben Nach eine Siedlung der Tryll angegriffen wird und dabei tausende Tryll sterben zeigt sich das ihr Vater zwar den Waffenstillstand einhält dabei aber Schlupflöcher findet um seine Macht zu demonstrieren.

Wendy muss nun entscheiden wie sie ihr Volk vor weiteren Angriffen schützen kann, dabei entwickelt Sie einen Plan bei dem es um alles oder nicht geht, denn wenn ihr dieser nicht gelingt so sieht die Zukunft schwarz aus für die Tryll. Während dieser Zeit kommt sie Loki immer näher und merkt das sie mit ihm einen Verbündeten an ihrer Seite hat der für sie Risiken eingeht und dessen Flirts anscheinend von tieferen Gefühlen zeugt.

Doch für Liebe kann und darf hier kein Platz sein den Wendy ist verheiratet und hat eine Aufgabe zu erfüllen und erst wenn dieses Ziel erreicht ist, wird sie hoffentlich ein glückliches Leben führen können.

 

Meine Meinung:

Dies war nun der letzte Band der „Tochter der Tryll“ Reihe von Amanda Hocking und ich muss sagen das ich mit Spannung darauf gewartet habe zu erfahren welche Entscheidungen Wendy nun in ihrem neuen Leben treffen wird. Allerdings war dies leider nicht so spannend zu lesen wie ich gedacht hatte.

Die erste Hälfte des Buches befasst sich mit dem Leben von Wendy und ihren Aufgaben, dies ist zwar interessant, kann aber nicht über einen so langen Zeitraum unterhalten. Und dabei hilft dann auch nicht einen kleines aufflammen von Finn uns Wendys Leidenschaft zueinander, denn sie Szene wirkt eher unrealistisch und scheint da zu sein um ein wenig Spannung zu erzeugen, was aber nicht wirklich gelingt.

Wendy scheint erwachsen geworden zu sein sie fügt sich sehr gut in ihre Rolle als Herrscherin ohne dabei ihre natürlich Wesen zu unterdrücken sie kämpft für Gleichberechtigung und den Frieden und dafür ein besseres Leben für alle Tryll zu schaffen. Was allerdings keine leichte Aufgabe ist und sie hart kämpfen muss um etwas zu verändern. Doch sie ist kämpft mit Leidenschaft an das woran sie glaubt und kriegt dabei auch Unterstützung von ihren Freunden.

Doch auch wenn die Charaktere mich begeistern und Loki und Wendy einfach fantastisch zusammen sind, so hat das Buch einfach zu viele Längen bis es endlich zum Showdown kommt und auch dieser wird eher kurz und dramatisch gehalten als lang und spannend. Zum Schluss gibt es dann noch ein zuckersüßes Happy End das mir dann doch etwas zu überzogen war.

Trotzdem diesen Kritikpunkten konnte die Geschichte im ganzen gesehen unterhalten auch wenn diese eher von kurzer Dauer war. Darum vergebe ich 3 von 5 Büchern und kann insgesamt sagen das mir diese Reihe von Amanda Hocking doch um einiges besser gefallen hat als die „Unter dem Vampirmond Reihe“.

 

Buch11Buch11Buch11Buch12Buch12

 

 

 

2 Antworten auf Rezension: Die Tochter der Tryll – vereint von Amanda Hocking

  • Fabella sagt:

    Nun hast Du mich aber verwirrt .. das ist der 3. Teil .. und ich wunder mich über die Hochzeit, wollte doch eigentlich nur wissen, wie Dir der zweite Teil gefiel (weil ich den schon gelesen hab) .. so hab ich dann jetz t mal abgebrochen, erstmal selbst Teil 3 lesen 😉 .. schade nur, dass es Dir nicht so gut gefiel, wie ich an den Büchern sehen kan. Ich bin gespannt.

  • annikki04 sagt:

    Hey,

    Teil zwei hab ich auch schon rezensiert, findest du im Verzeichnis 😉
    Ja bei Amanda Hocking ist es immer so ein hin und her, zum einen lese ich die Bücher recht schnell,
    zum anderen kann dann aber nicht immer die Story richtig überzeugen.

    LG

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: