Kurzbeschreibung:

»Wer bist du?«, flüstert sie. »Ich habe keinen Namen«, antworte ich. »Aber können wir die Förmlichkeiten überspringen und das hier beschleunigen?« »Was beschleunigen?« »Das mit den Wünschen. Ich bin hier, um dir drei zu erfüllen.«
Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Gerade noch war sie verliebt und beliebt, nun ist sie nur noch die Ex vom coolsten Typ der Schule. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden – und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus … und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört …

Meine Meinung:

Bei dem lesen der Kurzbeschreibung wird sich der eine oder andere bestimmt denken: “ Das kommt mir so bekannt vor!“
Das kann gut sein, denn als Vorlage diente der Autorin das Märchen vom Flaschengeist wie man es aus Aladin oder Sindbad kennt.

Mich persönlich hat der Klappentext und die Idee einer modernen Version eines Märchens, sehr neugierig auf das Buch gemacht.
Auch ist der Schreibstil der Autorin sehr erfrischend, ich habe das Buch zwar nicht auf englisch gelesen aber die deutsche Übersetzung lässt sich leicht und flüssig lesen.

Positiv zu erwähnen ist wohl, dass Jackson Pearce die Charakter sehr schön ausgearbeitet hat und das soziale Leben einer amerikanischen Highschool gut wiedergegeben hat. Dadurch liest man sich gleich von der ersten Seite an gut in das Buch ein.

Auch finde ich das die Beziehung zwischen den einzelnen Charakteren klar und deutlich zu verstehen sind und man daher auch gut der Geschichte folgen kann ohne sich zu lange Gedanken darüber zu machen.

Was hier als Nachteil zu sehen ist, ist das der verlauf der Geschichte für den einen oder anderen  leicht zu durchschauen ist und daher der Storyverlauf nicht viele Überraschungen hat.

So liegt die angestrebte Zielgruppe bei 12 bis 16 Jahren, daher werden ältere Leser die Geschichte evtl. schwach und oberflächlich finden.

Mir hat „Drei Wünsche hast du frei“ viel Spaß beim lesen gemacht und innerhalb von 2 Tagen hatte ich das Buch auch schon gelesen.
Wer gerne eine leichte, lustige und liebevolle Unterhaltung für zwischendurch sucht der ist mit diesem Buch gut beraten.

Ich bedanke mich beim PAN-Verlag für die Bereitstellung von diesem Roman.

0 Antworten auf Rezension: Drei Wünsche hast du frei – Jackson Pearce

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: