Titel: Engelsmorgen
Autor: Lauren Kate
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahren)
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16078-7
Format:
Hardcover
Seitenanzahl: 448 Seiten
Preis:
17,99 €
eBook:13,99 €

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Die Hölle auf Erden. Das ist es für Luce, wenn sie von ihrer großen Liebe, dem gefallenen Engel Daniel, getrennt sein muss. Seit einer Ewigkeit suchen sie nacheinander, und nun, da sie sich endlich gefunden haben, muss Daniel sie schon wieder verlassen.

So lange, bis er die Unsterblichen besiegt hat, die Luce töten wollen. Daniel versteckt Luce in Shoreline, einem Internat an der kalifornischen Küste. Dort lernt Luce, die grauenerregenden Schatten, die sie seit frühester Kindheit umgeben, zu kontrollieren und mit ihrer Hilfe in die Vergangenheit zu blicken.

Doch je mehr Luce dadurch über ihre und Daniels frühere Leben erfährt, desto mehr ahnt sie, dass er ihr etwas verschweigt – etwas Wichtiges und sehr Gefährliches…

Daniel entfaltete seine silberweißen Flügel, und Luce spürte, wie sie gemeinsam vom Boden abhoben. Sie schwebten über den Sand „Bist du bereit?“, fragte er. Wofür sie bereit war, wusste sie nicht. Aber es spielte keine Rolle. Daniel war da, er war endlich wieder bei ihr, das war alles, was zählte . . .

 

Inhalt:

Es ist erst einige Tage her seit den Ereignissen aus Engelsnacht und Luce wird zu ihrem eigenen Schutz an eine neue Schule in Kalifornien gebracht. In Shoreline ist sie vor ihren Gegnern, die es auf ihr Leben abgesehen haben sicher und lernt gleichzeitig auch mehr über Engel, Dämonen und die Verkünder, da Shoreline kein normales Internat ist.

Neben den normalen Fächern wie Biologie, Geschichte und Mathematik hat Luce nun jeden Vormittag Unterricht in der Nephilim Lounge wo sie von dem Engel Francesca und dem Dämon Steven unterrichtet wird.
Doch in diese Lounge dürfen nicht alle Schüler aus Shoreline nur die „Nephilim“ = Nachkommen von Engel, werden hier entsprechend ihrer besonderen Fähigkeiten unterrichtet.

Somit hat Luce ziemlich viel neues in so kurzer Zeit zu verdauen und das auch noch ohne Daniel, somit muss Luce all das allein durchstehen. Und ihre neue Mitbewohnerin Shelby ist auch keine große Hilfe, aber zum Glück gibt es ja Miles der ihr das eingewöhnen erleichtert.

Doch bereits nach wenigen Tagen, die für Luce sehr verwirrend waren, sieht sie Daniel wieder. Doch dieses Wiedersehen endet sich gerade schön. Luce hat Fragen auf die ihr Daniel einfach keine Antworten geben will. Luce will sich nicht an Regeln halten, wie das Gelände der Schule nicht zu verlassen, ohne den Grund dafür zu kennen.

Zudem will Luce mehr über ihre vergangenen Leben in Erfahrung bringen und da ihr Daniel da keine Hilfe ist versucht sie mit Hilfe von Miles, Shelby und den Verkündern einen Einblick in ihre Vergangenheit zu bekommen. Doch was Luce da zu sehen bekommt ist nicht leicht für sie zu verstehen. Und so endet das nächste Treffen mit Daniel mit Vorwürfen und der Frage warum es in ihren vergangenen Leben immer so weit kommen musste.

Doch all dies wird in den Hintergrund gedrängt wenn die Outcast sich zum Kampf rüsten um Luce in ihre Finger zu bekommen und Dämonen und Engel gegen diese in den Kampf ziehen.

 

Meine Meinung:

Ich habe so lange auf den zweiten Teil gewartet und wurde wirklich nicht enttäuscht, dass Gegenteil war der Fall. Engelsmorgen knüpft nahtlos an den ersten Teil Engelsnacht an und zieht den Leser von der ersten Seite an in die Geschichte von Luce und Daniel.

Auch finde ich die Entwicklung besonders von Luce sehr gelungen und passend. Luce zeigt das sie ihren eigenen Kopf hat und sich nicht nur von ihrer Liebe leiten lässt und damit Dynamik in die Geschichte bringt, dadurch das sie nicht wie Kopflos den Anweisungen Daniels folgt.

Neue und alte Charaktere werden fließend in die Geschichte eingebunden und machen Spaß beim lesen. Bei manchen Buchreihen kann manchmal Monotonie aufkommen, indem immer wieder bestimmte Phrasen oder Ansichten wiederholt werden.

Aber dieser zweite Teil bringt keine Langeweile, wir erfahren viel neues aus der Welt die die Autorin Lauren Kate erschaffen hat.

Ein schönes, gefühlvolles und spannendes Leseerlebnis von der ersten bis zur letzten Seite, jedem der dem neuen Lieblingsthema Engel im Bereich Fantasy nicht abgeneigt ist muss einfach diese Reihe gelesen haben.

 

 


3 Antworten auf Rezension: Engelsmorgen – Lauren Kate

  • Jessi sagt:

    ich bin erstmal auf den ersten Teil gespannt, aber ich glaube, ich werde noch etwas darauf warten. so viele Bücher, die ich lesen möchte, da kann ich mir einfach nicht jedes gebundene Buch leisten ^^‘

    • annikki04 sagt:

      Ich kann dir wirklich beide empfehlen, ja das mit den gebunden Büchern kenne ich, ich bekomme zwar auch Reziexemplare aber ab und an will man sich ja auch selber was gönnen und wenn es die Bücher die man haben will nur als HC gibt geht das schon an den Geldbeutel.^^

  • Steffi88 sagt:

    Nun hast du mich aber neugierig gemacht (: Tolle Rezi !!

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: