Titel: Im Schatten des Mondlichts – Das Erwachen
Autor: J.J. Bidell
Genre:  Fantasy
Verlag: Elke Becker
Format:
e book (Kindle)
Seitenanzahl: 267 Seiten
Preis:
4,99 €

 

 

 

 

 

Inhalt:

Naomi Roberts lebt zusammen mit ihrer Mutter Luna und ihrer Großmutter Leandra in der Lüneburger Heide und hofft darauf endlich Deutschland für ein halbes zu verlassen um im Ausland zu studieren. Zwar ist ihre Großmutter darüber nicht gerade begeistert, aber Naomi setzt ihren Kopf durch und bewirbt sich bei verschiedenen Universitäten.

Sie bekommt eine Zusage für die University of Maine, auch wenn diese Uni nicht ihre erste Wahl ist, so freut sie sich darauf endlich ihr Sportstudium zu beginnen. Während ihre Mutter und ihr bester Freund Karsten diese Freude teilen, ist Leandra noch immer unsicher ob diese Entscheidung richtig für Naomi ist.

Und somit erzählt sie Naomi in einer ruhigen Minute die Geschichte ihrer Mutter Romina die eines Tages die Familie verlassen hat, weil sie ein Katzenmensch war. Naomi kann kaum glauben was sie da hört. Ihre Urgroßmutter soll sich immer wieder bei Vollmond in einen Panther verwandelt haben und Naomi könnt so was auch passieren?
So etwas kann es einfach nicht geben. Sie tut das ganze als ein Hirngespenst ihrer Großmutter ab und verspricht auf sich auf zupassen.

Das Abenteuer USA kann also beginnen und kaum ist Naomi in Stillwater angekommen findet sie gleich einen neuen Freund in Sammy, der ihr dabei hilft sich auf die Aufnahmeprüfungen vorzubereiten. Als diese Hürde geschafft ist, kann sie endlich richtig durchstarten und das Studentenleben genießen.

Naomi kann sich also nicht beschweren sie hat neue Freunde in Sammy und ihrer Mitstudentin Alice gefunden. Und auch die Liebe lässt nicht lange auf sich warten, zum ersten mal hat sie Schmetterlinge im Bauch und geniest dieses Gefühl in vollen Zügen. Als Roman ihre Beziehung auch noch offiziell machen möchte, indem er sie zu einer Veranstaltung der Professoren einlädt scheint ihr Glück perfekt.

Doch dieser Abend läuft alles andere als gut. Naomi fühlt sich eingesperrt in ihrem eigenen Körper und verlässt die Veranstaltung, bevor sie richtig angefangen hat und flüchtet in die Wälder, einzig der Vollmond weißt ihr den Weg und Naomi muss erkennen das die Hirngespenste ihrer Großmutter doch wahr sind.

Doch schnell muss sie erkennen das ein Leben als Katzenmensch nicht leicht ist, sie entdeckt das sie nicht nur Freunde hat und es einige sogar auf ihr und das Leben ihrer Liebsten abgesehen haben. Naomi macht sich bereit ihren neuen Körper zu beherrschen um die Gefahr somit zu verbannen.

Meine Meinung:

Schon seit langem lese ich gerne Bücher auf meinem Kindle. Ein besonderer Vorteil ist dabei auch einmal Werke zu lesen die, die Autoren selbst veröffentlicht haben. Für mich als begeisterter Leser ist dies natürlich toll, weil ich so ein Buch lesen kann das den Autor direkt unterstützt

Wie immer wenn es um Fantasy aus Deutschland geht war ich trotz großer Neugier skeptisch ob mich die Geschichte überzeugen kann. Doch was soll ich sagen ich wurde überzeugt, die Autorin hat eine schöne Geschichte geschrieben, in der die Handlungsstränge gut durchdacht sind und auch Hintergrundwissen gut ein geflochten ist. Die Zusammenhänge sind schlüssig und gut verständlich.

Auch die Protagonisten waren charakterlich gut ausgearbeitet und auch die Landschaft, wie Wald, Meer und sonstige Umgebungen sind so beschrieben das man in die Geschichte eintauchen kann. Allerdings muss ich sagen das mir an manchen Stellen die äußerliche Beschreibung nicht ganz ausreichen war, wie z.B. bei Leandra , Luna und Roman, die Personen konnte ich mir leider nicht so gut vorstellen wie ich gewollt hätte.

Trotzdem habe ich die Geschichte begeistert gelesen und bin gespannt was mich noch erwarten wird und welche Offenbarungen sich noch ergeben werden, denn ich bin mir sicher das Naomi noch einiges erleben wird.

Somit vergebe ich 4 von 5 Büchern. Da wie gesagt mir an manchen Stellen einfach die Beschreibung der Person, sprich auch der Situation ein wenig zu ungenau ist. Trotzdem habe ich einen spannenden Fantasyroman gelesen der nicht nur durch seinen Inhalt überzeugt sondern auch durch seinen Preis als ebook.

2 Antworten auf Rezension: Im Schatten des Mondlichts – Das Erwachen von J.J. Bidell

  • Fabella sagt:

    Na dann bin ich gespannt, wie Dir die Fortsetzung gefallen wird :)
    Bei solchen Büchern freue ich mich auch immer, daß ich sie nicht verpasst habe, weil ich einen ebook-Reader habe :) .. so zweigleisig ist doch immer nett, oder?! :)

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: