Kurzbeschreibung:

Die junge Deutsche Hanna gerät in Budapest in den Streit zwischen den Vampiren Mattim – der versucht, das Gute in sich zu bewahren – und Kunun, der sich ganz der Finsternis ergeben hat.

Um nicht von der Dunkelheit überwältigt zu werden, benötigt Mattim einen starken Halt auf der lichten Seite, den nur Hanna ihm geben kann.

Jetzt muss die junge Frau sich fragen, ob sie für ihre Liebe zu Mattim bereit ist, alles aufzugeben – sogar ihre Menschlichkeit …

Inhalt:

In diesem Roman gibt es zu beginn zwei Handlungsstränge die sich im laufe des Buches vermischen.

Zum einen hätten wir Hanna, eine junge Deutsche, die für ein Jahr als Au-pair nach Budapest geht. um dort das Land, die Leute und die Sprache kennenzulernen. Hanna lebt sich recht schnell in das neue Familienleben ein. Sie kümmert sich um den kleinen Attila und versucht durch die harte Schale der Tochter Réka zu dringen, die sich mitten im Teenager Alter befindet.

Schnell merkt Hanna das etwas mit Réka nicht stimmt, besser gesagt mit ihrem Freund Kunun, der zudem auch viel zu alt für das junge Mädchen ist.

Nebenbei lernen wir Mattim kennen, einen Prinzen des Lichts der in Magyria in der Stadt Akink lebt, einer parallelen Stadt zu Budapest. Hier herrscht Angst und Schrecken vor den Schatten, die bereits schon ganz Magyria verwüstet haben. Doch der König lässt nicht zu das diese Schatten es in seine Stadt schaffen. Er lässt die Brücke und den nahegelegen Wals durch Flusshüter beschützen. Und dieser Truppe gehört auch sein verbleibender Sohn Mattim an.

Mattim versucht verzweifelt gegen die Schatten zu kämpfen und hat seine eigenen Pläne um diese zu besiegen, doch leider trifft er mit diesem Vorschlägen auf taube Ohren. Mattim sieht keinen anderen Ausweg als sich davon zu stehlen und selbst ein Schatten zu werden um somit hinter ihre Geheimnisse und Pläne zu kommen und sie somit zu besiegen.

Nun führen die beiden Handlungsstränge zueinander als Hanna eines Abends Kunun zu seinem Haus folgt und dort mit Mattim im Fahrstuhl eingesperrt wird.

Mattim wird bei Sonnenaufgang im Licht vergehen, nur Hannas Blut kann ihn retten, doch beissen will er sie nicht. Erst als sie sich freiwillig anbietet beisst er zu. Und über Hanna bricht das vergessen herein. Das mit jedem biss eines Schattens einhergeht.Doch Hanna scheint anders zu sein als all die anderen, sie kann sich langsam ihre Erinnerung zurück holen und sucht Mattim von dem sie sich magisch angezogen fühlt. Die beiden verlieben sich ineinander.

Doch leicht wird diese Liebe für beide nicht. Mattim versucht Akink und Hanna Réka zu retten und beiden steht nur eins im Weg zu ihrem Erfolg. Kunun.

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, ich war zuerst ein wenig skeptisch als ich erfahren habe das dieses Buch von einer deutschen Autorin ist. Ja ich weiß da habe ich so meine Vorurteile mit deutschen Autoren im Fantasy Bereich. Aber ich habe ja meine Vorurteile runter geschluckt und das war auch gut so. Lena Klassen hat eine brillante Welt mit Magyria erschaffen die einen in seinen Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Alles in diesem Buch passt so gut zusammen, ob es die Charaktere oder die Ereignisse sind, die immer neue Verstrickungen auslösen.

Es gibt hier eine relativ lange Einführung in die Geschichte die aus zwei Perspektiven erzählt wird, von Hanna und Mattim. Doch das ist auch gut so den Magyria ist wunderbar beschrieben und man kommt relativ gut mit dem Brauchtum und Regeln in dieser Welt klar.

Genauso ist es auch als die beiden Welten verschmelzen, wenn Mattim und Hanna sich begegnen. Die Autorin hat einfach eine Welt geschaffen, rund um das aktuelle Thema Vampire, dass anders ist als andere Bücher zu diesem Thema und das macht es so einzigartig.

Für Fantasy-Fans ist dieses Buch also ein muss und darf nicht im Bücherregal fehlen.

3 Antworten auf Rezension: Magyria – Das Herz des Schattens von Lena Klassen

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: