Titel: Scarlett
Autor: Barbara Baraldi
Genre:  Jugendbuch / Fantasy
Verlag: Baumhaus
ISBN: 978-3-8339-0048-8
Format:
Hardcover
Seitenanzahl: 429 Seiten
Preis:
12,99 €

 

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Eine neue Stadt, eine neue Schule … Die 16-jährige Scarlett ist nicht begeistert von diesen Aussichten. Doch zu ihrer eigenen Überraschung findet sie schnell Freunde, mit denen sie auch auf das Schulkonzert geht, das Ereignis des Jahres! Denn dort tritt die Band „Dead Stones“ auf. Als der Bassist die Bühne betritt und sie in seine eisblauen Augen blickt, die sie aus der Menge geradezu herausgesucht zu haben scheinen, ist es um sie geschehen.

Doch ein Freund warnt sie vor diesem geheimnisvolllen Mikael und seiner Band. Ein Mord und ein Wesen mit feuerigen Augen kommen dazwischen – und unvermittelt verschmelzen Liebe, Tod und Angst miteinander …

 

Inhalt:

Über 300 km ist Scarlett nun von ihren Freunden getrennt, von Cremona sind ihre Eltern nun nach Siena gezogen und Scarlett muss nun in einer neuen Schule neue Freunde finden. Eine Tatsache dir ihr gar nicht passt, aber da sie sich nicht das ganze Schuljahr in ihrem Zimmer verstecken kann, muss sie sich wohl den neuen Gegebenheiten stellen.

Doch wieder erwartend findet Scarlett am Gymnasium San Carlo schnell Anschluss. Und findet in ihrer Banknachbarin Caterina sowie in Genziana, Laura und Umberto schnell Freunde. Zudem beherbergt die Schule eine großartige Bibliothek in der Scarlett einen Rückzugsort findet da seit dem Umzug mit ihrer Mutter meist dicke Luft herrscht.

Doch nicht nur Zuhause läuft nicht alles Rund auch in ihrer neuen Clique läuft nicht immer alles nach Plan und es tauchen öfters Unannehmlichkeiten auf als Scarlett lieb ist. Wenn sie dann nicht weiter weiß hat Edoardo der Bibliothekar immer einen guten und passenden Rat für sie parat.

Auf einem Schulfest passiert es dann das Scarlett ihr Herz verliert und zwar an den gut aussehenden und mysteriösen Bassisten der Schulband Dead Stones, Mikael. Seit dem Konzert bekommt sie ihn nicht mehr aus dem Kopf uns sieht sein Gesicht die ganze Zeit vor sich, aber warum sollte sich dieser Junge auch für sie interessieren bei seinem Aussehen könnte er ja jede haben die er will.

Doch schon bald laufen sich die beiden immer öfters über den Weg und Mikael scheint immer genau zu wissen was sie fühlt und denkt. Scarlett schwebt auf Wolke 7 und kann es kaum glauben das Mikael sie bemerkt hat.

Doch bald tauchen dunkle Wolken auf zum einen gibt es Stress in der Clique und dann passiert auch noch ein schrecklicher Mord in der Bibliothek. Als Scarlett versucht dieser schrecklichen Tat auf die Spur zu kommen wird sie von einem übermenschlichen Wesen angegriffen. In letzter Minute rettet sie Mikael und offenbart ihr dabei sein größtes Geheimnis.

 

Meine Meinung:

Barbara Baraldi hat versucht eine spannende Liebesgeschichte zu erschaffen und würzt dabei das ganze noch mit einem Schuss Fantasy. Doch leider ist diese Mischung nicht gerade erfolgreich.

Die Liebesgeschichte zwischen Scarlett und Mikael beginnt auf eine schöne und romantische Art aber mir waren dann irgendwann die ganzen Probleme die sich in den Weg stellen zu viel und auch zum Teil unpassend. Ob es nun die Familienstreitereien sind oder die Probleme in der neuen Clique. Alles wirkt irgendwie überspitzt und stört irgendwann beim lesen.

Zudem wurde Fantasy in die Geschichte eingebaut. Aber das wirkt nur nebensächlich und damit auch unpassend. Denn eigentlich geht es ja nur darum wie Scarlett und Mikael zusammen kommen und die Fantasy soll dabei wohl für Spannung sorgen. Aber zum einen ist diese viel zu wenig in die Geschichte eingebunden und zum anderen wird damit versucht am Ende einen Showdown zu erschaffen der aber eher klein ausfällt und dann auch viel zu schnell gelöst ist.

Das bringt mich dann auch schon dazu das der Erzählfluss zum Teil sehr Sprunghaft ist. In dem einen Moment befindet sich Scarlett noch in einer schwierigen Situation und im nächsten Abschnitt liegt sie bereits in ihrem Zimmer und weint. Das war mir an manchen Stellen einfach zu unübersichtlich und es wurden dann Handlungsstränge einfach fallen gelassen, anstatt sie richtig zu beenden.

Ich habe lange überlegt welche Bewertung ich diesem Buch geben soll und habe mich dann für 3 von 5 Büchern entschieden. Zwar ging mir die Geschichte an manchen Ecken auf die Nerven. Und es gibt eine Menge hin und her ohne das es auf den Punkt gebracht wird. Aber ich glaube das die Geschichte für Jugendliche trotzdem interessant sein kann.

Und man darf trotz allem Zugeben das mich die Liebesgeschichte schon ein wenig verzaubert hat. Zudem glaube ich das die Geschichte noch Potenzial hat da es sich um den ersten Band einer Reihe handelt, wie viele Bände es geben wird kann ich nicht sagen aber der zweite Band ist in Italien schon auf dem Markt.

Darum werde ich höchstwahrscheinlich auch zu Band 2 greifen falls dieser übersetzt wird um zu sehen ob sich die Story noch entwickeln kann.

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: