Titel: Schattenblüte – Die Wächter
Autor: Nora Melling
Genre: Fantasy
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-86252-010-7
Format:
Hardcover
Seitenanzahl: 320 Seiten
Preis:
14,95 €

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Ein uralter Kampf. Eine unsterbliche Liebe.

Silvester in Berlin. Noch einmal sind Luisa und Thursen zurückgekehrt in den Wald. Dorthin, wo ihre Liebe begann, als Thursen noch ein Werwolf war. Luisa möchte den Tod ihres Bruders hinter sich lassen, endlich wieder glücklich sein. Doch die Vergangenheit holt sie ein:

Während überall ausgelassen gefeiert wird, stoßen sie auf eine übel zugerichtete Leiche. Thursen weiß sofort: Dafür ist einer der Wölfe aus seinem alten Rudel verantwortlich. Während er immer öfter im Wald verschwindet, bleibt Luisa allein zurück. Dann lernt sie Elias kennen. Ist ihre Liebe zu Thursen stark genug?

 

Inhalt:

Luisa und Thursen sind endlich zusammen. An Silvester wollen die beiden ihre alten Leben hinter sich lassen. Thursen ist kein Wolf mehr und zurück bei seiner Familie und Luisa kann endlich glücklich mit ihm sein und sich ein normales Leben mit ihm zusammen vorstellen.

Doch noch in der selben Nacht wird an diesen Vorsätzen heftig gerüttelt, denn die beiden finden eine Leiche im Wald die von Thursens altem Rudel verunstaltet wurde. Von nun an stehen wieder Geheimnisse zwischen den beiden die Thursen Luisa nicht verraten kann und will um sie zu beschützen.

Während Luisa nun versucht ihr normales Leben aufrecht zu erhalten, was nicht leicht ist mit einer depressiven Mutter und einem Vater der nicht mehr für sie da ist da er ausgezogen ist, kapselt sich Thursen immer mehr von ihr ab. Er ist nicht mehr zu erreichen weil er wieder die meiste Zeit bei seinem alten Rudel im Wald verbringt. Für die Beziehung der beiden ist das nicht gerade leicht da sie sich kaum noch sehen und wenn dann meist ihre Gespräche in einen Streit ausarten.

Als Luisa an einem Abend wieder einmal allein durch Berlin zieht hilft sie Elias der von einer Bande Schläger angegriffen wird. Dieser Mut beeindruckt Elias so sehr das er als Dank Luisa zu einem Ausflug der besonderen Art einlädt. Elias besucht Kinder ehrenamtlich im Krankenhaus um ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Als er Luisa hierher mit nimmt wird sie mit ihren alten Ängsten konfrontiert und versucht diese zu besiegen, was nicht leicht ist.

Die beiden kommen sich freundschaftlich Näher und durch eine Verkettung unglücklicher Umstände braucht Luisa einen Unterschlupf und flüchtet zu Elias da Thursen mal wieder nicht für sie da ist. Als Thursen dann bei Elias in der WG auftaucht kommen unerkannte Geheimnisse ans Tageslicht, denn Elias und Thursen kennen sich und Elias kennt Thursens Geheimnis. Doch er selbst ist auch nicht das was er vorgibt.

Luisa ist hin und her gerissen zwischen Thursen dem Jungen den sie lebt, der aber zu den Wölfen hält und Elias der für sie da ist und dem sie Vertrauen kann. Welchen Weg wird Luisa wohl gehen?

 

Meine Meinung:

Der zweite Teil die Wächter in Nora Mellings Schattenblüte Reihe erzählt die Geschichte von Luisa und Thursen weiter nachdem Luisa es geschafft hatte Thursen zurück zu verwandeln. Die Geschichte beginnt an einem sehr geeigneten Punkt, nämlich dann wenn die beiden versuchen die Vergangenheit hinter sich zu lassen und neu zu beginnen, was leider nicht leicht ist.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Luisa und Elias erzählt, was abwechslungsreich ist und auch so die Gefühle der beiden besser beschreibt. Es gefällt mir das mit Elias ein neuer Hauptcharakter in die Geschichte eingebunden wird der alles bisherige noch mal in ein neues Licht rückt.

Thursen kommt mir in Band 2 noch verschlossener und zum Teil auch abweisender vor als in Band 1. Das finde ich schade ich hätte gern erfahren wie er sich nun als Mensch entwickelt. Doch auch nachdem er kein Wolf ist, ist er mit dem Rudel immer noch sehr verbunden. So das er auch in der Geschichte gar nicht so viel auftaucht wie ich es mir gewünscht hätte.

Das Hauptaugenmerk ist in diesem Band mehr auf Luisa gerichtet, der Leser erfährt sehr viel über ihre Gefühle und ihre innere Zerrissenheit im Bezug auf den Tod ihres Bruder, der zerrütteten Familie in der sie lebt und ihre Angst um Thursen. Allerdings kann ich nicht alle Entscheidungen die Luisa in diesem Band trifft nachvollziehen. Es kommt mir so vor als wüsste sie selbst nicht was sie tut und stolpere gerade so durchs Leben.

Auch im Bezug auf Elias und eben auch Thursen kommt es zu einigen Auseinandersetzungen die Luisa nicht schlichten kann da das Gespräch nicht wirklich gesucht wird und es damit zu einigen Missverständnissen kommt.

Ganz leicht viel mir das Lesen zu Beginn des Buches nicht aber nach der Hälfte war ich wieder so weit von der Story gefesselt das ich mit Spannung weiter gelesen habe und mich dann das Ende wirklich überrascht hat und ich nun dank einem großen Cliffhanger gespannt warte wie es wohl weiter gehen wird.

Somit vergebe ich 4 von 5 Büchern da ich wie gesagt doch eine Weile gebraucht habe um in die Story zu finden und mir dann auch Luisas hin und her nicht so gefallen hat und sie mir dadurch ein klein wenig unsympathisch war, was aber gegen Ende des Buches wieder verflogen ist.
Wer Band 1 gelesen hat muss somit natürlich auch Band 2 lesen da hier durch das auftauchen von Elias alles eine neue Wendung bekommt und die sollte man sich nicht entgehen lassen.

2 Antworten auf Rezension: Schattenblüte – Die Wächter von Nora Melling

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: