Wenn die Nacht beginnt von Kerstin Pflieger

 

Titel: Sternenseelen – Wenn die Nacht beginnt
Autor: Kerstin Pflieger
Genre: Fantasy
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47707-4
Format:
Klappenbroschur
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis:
12,99 €

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Weil Lillys Mutter mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wollte, sitzt Lilly jetzt in der Provinz fest – weit weg von ihren Freunden. Aber es gibt einen Lichtblick: ihr Mitschüler Raphael, der es Lilly gleich angetan hat, obwohl er sie vor ein Rätsel stellt.

Über Tag ist er abweisend, doch sobald es Nacht wird, verführerisch charmant. Als ihr Stiefbruder dann in einen Autounfall verwickelt wird, zeigt sich Raphaels wahres Ich, und Lilly entdeckt sein unglaubliches Geheimnis …

 

Inhalt:

Das Stadtkind Lilly zieht mit ihrer Mutter von Stuttgart nach Aurinsbach im Odenwald, um dort zusammen mit dem Freund ihrer Mutter und seinem Sohn Samuel ein neues Leben zu beginnen. Das dieses neue Leben allerdings mitten im Nirgendwo stattfindet ist nicht ganz nach Lillys Geschmack, doch schnell merkt sie das es auf dem Land gar nicht so schlimm ist wie man meinen könnte. Mit ihrem neuen „Bruder“ versteht sie sich auf Anhieb sehr gut und auch in der neuen Schule, einem Internat findet sie schnell neue Bekanntschaften.

Besonders Raphael hat es Lilly dabei angetan, bereits an ihrem ersten Abend auf dem Internat, bei der Party zum Schulstart fühlt sie sich magisch zu ihm hingezogen auch wenn ihr die anderen Mädchen schnell klar machen das Raphael nie an irgendeinem Mädchen Interesse zeigt. Und auch Lilly merkt schnell das dies wohl stimmen muss, denn am Tag während des Unterrichts behandelt er sie wie Luft und scheint regelrecht abgestoßen von ihr zu sein.

Dies sollte eigentlich ein eindeutiges Signal für Lilly sein das sie sich von Raphael fern halten sollte, währen da nicht die Nächte in denen Raphael wie ausgewechselt ist  und er und Lilly sich immer näher kommen nur damit sie bei Tag wieder von ihm abgewiesen wird. Als wenn somit ihr Liebesleben nicht schon komisch genug wäre, wird Samuel in einen Unfall verwickelt dessen Hergang für Lilly unvorstellbar ist und Samuel nachdem wie ausgewechselt ist.

Merkwürde Ereignisse tragen sich zu und Lilly muss erfahren was mit Samuel und Raphael nicht stimmt auch wenn sie dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel setzt.

 

Meine Meinung:

Sternenseelen – Wenn die Nacht beginnt ist der erste Band dieser neuen Fantasy-Reihe von Kerstin Pflieger, die meinen Erwartungen leider nicht gerecht werden konnte.

Die Meinungen zu dem Buch sind ja recht gemischt, die einen wurden gut unterhalten und andere haben es nach wenigen Seiten bereits abgebrochen. Ich kann nur sagen das ich verstehen kann das manche nach nur wenigen Seiten das Buch nicht mehr lesen konnten, da ich mich selbst durch die ersten 50 Seiten quälen musste.

Bei Jugendbüchern ist mir bewusst das der Schreibstil recht einfach ist so das man schnell in die Geschichte eintauchen kann, aber bei diesem Buch war ich irgendwann nur noch genervt. Dabei ist es nicht mal die Geschichte an sich die mich stören würde auch wenn gleich klar wird das hier das Rad nicht neu erfunden wurde und man das Gefühl hat einiges einfach schon gelesen zu haben.

Es sind die ganzen Beschreibungen die mich gestört haben. Zum einen ist einfach alles in diesem Buch grün: Lidschatten, Bettwäsche, Blusen, Stühle, Lampen, oder grüne Haarspangen zu blauen Kleidern. Und ich bin wirklich kein Mensch der sich schnell von so etwas stören lässt, aber besonders am Anfang wird der Leser so oft mit grün bombardiert das ich irgendwann nur noch mit den Augen rollen konnte.

Ein zusätzliches Augenrollen gab es noch für die Beschreibungen der verschiedenen Protagonisten, einfach jeder in diesem Buch ist unheimlich gut aussehen, hat perfekte Haare, Haut oder Augen, irgendwann habe ich einfach keine Lust mehr zu lesen wie gut die Muskeln unter einem T-shirt definiert sind. Das lässt die Charaktere einfach nur oberflächlich wirken und gibt allgemein einfach keinen richtigen Tiefgang in der Geschichte

Die Grundidee mit den Sternenseelen finde ich zwar interessant, aber leider konnte die Autorin die Geschichte einfach nicht richtig umsetzen, es gibt Gegenspieler zu den Sternenseelen, doch was am Anfang erscheint als ein übermächtiger Gegner der einigen Ärger bescheren könnte, verpufft zum Schluss zu einem einfach gewählten Ende für jeden.

Wegen all dieser Punkte gab es von mir knappe zwei von fünf Büchern und ich bin mir wirklich nicht sicher ob ich Band 2 zur Hand nehmen werde, denn die Kurzbeschreibung verspricht nicht wirklich viel bzw. kennt man die Entwicklung der Geschichte einfach schon aus zu vielen anderen Bücher in diesem Genre und bietet daher nichts neues, was wirklich Schade ist da die Geschichte wirklich interessant hätte werden können.

Buch11Buch11Buch12Buch12Buch12

 

 

 

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: