Titel: Ti Amo sagt man nicht
Autor: Eva Lukas
Genre:  Jugendbuch
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3-649-60586-7
Format:
Hardcover
Seitenanzahl: 288 Seiten
Preis:
12,95 €

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

»Wenn man sich küsst, verliebt man sich. Und wenn man sich verliebt, hat man ein Problem.
Jedenfalls dann, wenn es der Falsche ist.«

Absturz. Ungebremster Aufprall. Totalschaden. So fühlt Julia sich, als Niklas aus heiterem Himmel mit ihr Schluss macht. Für sie steht fest: So schnell wird sie sich nicht noch mal verlieben.

Als ihre Mutter aber hinter ihrem Rücken für sie einen Schüleraustausch nach Italien organisiert, trifft sie dort auf den Sunnyboy Marco, der allen Mädchen den Kopf verdreht. Julia verschanzt sich hinter ihren Büchern und lässt Marco eiskalt abblitzen.

Doch mit einem Mal überschlagen sich die Ereignisse und Julia muss sich entscheiden: Ist sie bereit, alles für die Liebe zu riskieren?

 

Inhalt:

Manchmal passiert es, da wird aus Freundschaft, Liebe. Julia schwebt auf Wolke 7 zusammen mit Niklas, bis er Schluss mit ihr macht um ein Internat im Ausland zu besuchen und ihrer Liebe keine Chance gibt. Und das auch noch wenige Wochen vor ihrem 15. Geburtstag.

Als ihre Mutter sie mit einem Urlaub am Gardasee überrascht freut sich Jule endlich dem tristen Deutschland zu entkommen. Aber es war ja klar das, dass ganze einen Haken hat. Sie soll dort Alessandro und dessen Sohn Marco kennen lernen der gerne einen Schüleraustausch in Deutschland machen würde. Jule ist alles ander als begeistert aber ihrer Mutter zu liebe lässt sie sich auf das Abenteuer ein.

Doch es war ja nicht ander zu erwarten, während ihre Mutter mit Alessandro flirtet zeigt Marco ihr zuerst die kalte Schulter. Beim Fußball spielen taut er dann endlich auf. Aber es gibt keinen Tag in dem kurzen Urlaub an dem sich die beiden nicht in den Haaren liegen.

Doch Jule stimmt dem Schüleraustausch zu, zuerst soll Marco einige Monate bei ihnen in München verbringen und den Rest des Schuljahres soll Jule dann in Italien verbringen, hört sich doch ganz einfach an, wenn da nicht die Widersprüchlichen Gefühle wären die in Jules Herz toben und den ständigen Stimmungsschwankungen von Marco. Der sie meistens mit Nichtachtung Straft um dann wieder zuckersüß zu sein.

Wie soll Jule mit so was nur umgehen und will sie dann wirklich nach Italien? Weit weg von ihrer Familie und Freunden nur um bei einen Jungen zu sein, der sie am liebsten nicht um sich hat. Jule muss sich entscheiden kämpft sie für die Liebe oder verkriecht sie sich lieber allein in ihrem Zimmer und sperrt die Welt aus?

 

Meine Meinung:

Ich habe den ersten Roman der Autorin Eva Lukas auf einen Rutsch gelesen und konnte ihn nicht aus der Hand legen und gestört durfte ich diesmal beim lesen auch nicht werden. Nicht weil das Buch übertrieben Spannend war oder die Story sehr überraschend war, nein weil es einfach eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen war die mich verzaubert hat.

Schon zu Beginn des Buches ist das Ende relativ klar, aber bis es so weit ist passiert noch einiges und das erzählt die Autorin auf eine schöne einfühlsame Art und Weiße. Die den Jugendlichen von heute aus der Seele spricht wie ich finde.

Hierbei geht es nicht ausschließlich um die große Liebe sondern auch um das Erwachsen werden und wie einen die Entscheidungen die man trifft für das Leben prägen. Das alles wird in eine Geschichte verpackt die viele tiefen und Höhen hat und dabei einigen Themen am Rande anspricht, die dem ganzen noch dem letzten Schliff geben.

Denn dadurch wird die Geschichte aufgelockert und bekommt auch die nötige tiefe damit daraus nicht nur eine einfache Liebesgeschichte wird, sondern ein besonderer Lesegenuss.

Ich vergebe darum 4 von 5 Büchern weil, auch wenn das Buch „nur ein Jugendbuch ist“ es mich doch sehr gut unterhalten hat und mir meinen Tag versüßt hat. Denn wenn es draußen regnet und die Welt einfach mal grau scheint so hat dieses Buch doch ein wenig den Sommer und die Liebe in mein Wohnzimmer gezaubert.

Für Jugendliche ist dieses Buch also ein wunderbares Buch über die erste Liebe, Freundschaft und zusammen halt. Erwachsende können sich hier einfach verzaubern lassen und in eine schöne Geschichte abtauchen.

3 Antworten auf Rezension: Ti Amo sagt man nicht von Eva Lukas

  • lena sagt:

    ich hab das buch das erste mal gelesen und es nicht mehr so schnell weg legen es ist ein sehr spannendes buch und ich habe es jetzt schon vier mal gelesen

  • Bella sagt:

    Ich hab das Buch auch ziehmlich schnell gelesen und jetzt müssen wir gerad in der Schule Buch Referate halten und mein erster gedanke war “ Ti amo sagt man nicht“ nur es gibt ein kleines problem zu der autorin gibt es keine einzigen Informationen :(

    • annikki04 sagt:

      Hey,
      das buch wäre bestimmt ein super Referat Thema, aber es stimmt ich habe
      zu der Autorin auch nichts gefunden. Vielleicht kannst du über den Verlag was
      erfahren. Bei Coppenrath auf der Homepage gibt es Ansprechpartner die können
      dir vielleicht helfen.

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: