Titel: Unter dem Vampirmond – Schicksal
Autor: Amanda Hocking
Genre:  Fantasy
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16140-1
Format: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 348 Seiten
Preis:
12,99 €

 

Zwei Brüder, ein Blutsband – eine Liebe

 

 

Kurzbeschreibung:

Zu ihrem achtzehnten Geburtstag reist Alice nach Australien, um Mae zu besuchen. Doch als ein brutaler Mord geschieht, kehrt sie in die Staaten zurück. Vor Ort versucht Alice, die Hintergründe der grausamen Tat aufzudecken.

Prompt kriselt es deswegen zwischen ihr und Jack. Zu allem Überfluss ist Maes Vampirkind kaum zu kontrollieren und droht, ungewollte Aufmerksamkeit auf alle zu ziehen, die Alice am Herzen liegen.

In einer immer gefährlicheren Welt muss Alice lernen, sich selbst zu verteidigen – und sie muss lernen, mit Entscheidungen zu leben, die für die Ewigkeit gelten …

 

Inhalt:

Einige Monate sind vergangen seit dem Mae die 5 jährige Daisy in einen Vampir verwandelt hat. Seit dem hat sich einiges verändert Mae und Peter sind zusammen mit dem Kind nach Australien gezogen nachdem Ezra klar gestellt hat das er ein Vampirkind nicht dulden wird.

Alice besucht nun zusammen mit ihrem Bruder und dessen Freund die drei in Australien, doch der Urlaub ist nicht so schön und entspannend wie sie es sich gewünscht hat. Mae und Peter leben abseits jeglicher Zivilisation da Daisys Bluthunger kaum zu bändigen ist. Und das Verhältnis zwischen den dreien ist viel zu angespannt.

Eine Mordserie veranlasst Alice, Milo und Bobby Australien zu verlassen da das letzte Opfer eines Serienkillers Alices Freundin Jane war. Alice ist am Boden zerstört und hat nur noch einen Wunsch – herauszufinden wer für den Mord an ihrer Freundin verantwortlich ist. Doch Jake ist von der Idee nicht gerade begeistert und Ezra verbringt die Tage und Nächte in seinem Arbeitszimmer und zieht sich zurück vor der Außenwelt.

Somit muss Alice dem ganzen allein auf die Spur kommen, ihre einzige Hilfe dabei ist Bobby der ihr als Freund noch geblieben ist. Zusammen versuchen sie herauszufinden was es mit den Morden auf sich hat und wer wohl dahinter stecken könnte. Doch wirklich brauchbare Informationen finden sie nicht und zu allem Überfluss haben es auch noch drei Vampirjäger auf die beiden abgesehen und geben ihnen deutlich zu verstehen das sie sich aus der Sache raus halten sollen.

Alice bringt somit nicht nur ihr Leben in Gefahr sondern auch das ihrer Familie und Freunde. und als Daisy in Australien verrückt spielt und ein Blutbad anrichtet ist dies noch eine zusätzliche Belastung da die drei Unterschlupf bei Ezra suchen. Alice weiß nicht mehr wie sie mit der ganzen Situation umgehen soll und entfernt sich deswegen immer mehr von Jack.

Doch sie lässt sich nicht von ihrer Mission abbringen sie will den Mord an ihrer Freundin rächen und lässt sich davon nicht abbringen.

 

Meine Meinung:

Ich habe mich darauf gefreut zu lesen wie die Reihe von Amanda Hocking wohl enden wird. Und musste leider feststellen das mich das letzte Buch nicht ganz überzeugen konnte.

Im Prinzip finde ich das sich die Story wiederholt. Es tauchen wieder einmal auf Probleme welche sich Alice stellen muss und unvermeidlich zieht das auch wieder ein Beziehungschaos nach sich das eigentlich nicht hätte sein müssen. Die Autorin schafft eine Art Liebesdreieck das aber eigentlich keins ist, denn Alice beteuert in ganzem Buch das nur Jack ihre wahre Liebe ist. Aber diesmal scheint er es mit seiner Eifersucht zu vermasseln und Alice entfernt sich von ihm durch ihre Lügen. Dadurch wird im ganzen Buch eine gewisse Spannung erzeugt die dann aber am Ende ins Nichts verpufft.

Bei den Problemen die Mae mit ihrem Vampirkind hat hält es sich ähnlich. Mae will die aufkommenden Probleme nicht sehen und tut alles für das Kind nur um am Ende eine Entscheidung zu treffen die von Anfang an viel Leid erspart hätte. Auch die Vampirjäger wurden wohl nur in die Story eingebunden um für ein wenig mehr Action zu sorgen, dem ist auch der Fall aber irgendwie war es für mich beim lesen nur unnötiges Drama.

Auch wird am Ende zu sehr ein Happy End erzwungen mit Wendungen und Überraschungen die einfach zu perfekt passen als das es gut für die Geschichte wäre.

Doch will ich dieses Buch nicht komplett schlecht machen. Die Entscheidungen und Gefühle der Charaktere sind für die entstandenen Situationen passend und besonders Alice scheint sich wieder einmal weiter entwickelt zu haben. Zudem ist das Gesamtwerk der Autorin, also die 4 Bände der Reihe an sich ein gelungenes Werk mit dem man gut unterhalten wird und das mir trotz einiger Story Schwächen trotzdem Spaß gemacht hat zu lesen.

Somit vergebe ich 3 von 5 Büchern, es ist also trotzdem ein Buch, sprich eine Reihe die ich jungen Lesern empfehlen kann.

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: