Kurzbeschreibung:

Nicht genug damit, dass Sookie Stackhouse Gedanken lesen kann – auch sonst ist ihr Leben voller Komplikationen. Neuerdings verwandelt sich zum Beispiel ihr Bruder Jason bei Vollmond in einen Panther. Doch richtige Probleme bekommt Sookie, als ein Killer sein Unwesen in der kleinen Stadt in Louisiana treiben…

Inhalt:

Nach den Ereignissen der vergangenen Wochen (Der Vampire, der mich liebte), hat Sookie kaum Zeit zu verschnaufen.
Der erste Vollmond naht, nachdem Jason von einem Werphanter gebissen wurde. Und nun wird er sich zum ersten mal verwandeln.

Somit ist Sookie nicht mehr die Einzige in der Familie Stackhouse mit einer Behinderung. Neben all den Vampiren, Werwölfen und Elfen in ihrem Freundeskreis, hat sie nun auch einen Gestaltenwandler in der Familie.

Doch in Bon Temps treibt ein Scharfschütze sein Unwesen, anscheinend sucht er sich seine Opfer wahllos aus, aber alle haben eins gemeinsam, sie sind Gestaltwandler.
Auch ihr Chef Sam wird angeschossen und somit fehlt dem Merlotts ein Barkeeper.

Erik leiht Sam seinen neusten Barkeeper, Charles Twinning. Der auch bei Sookie einen Schlafplatz findet, was sie zwar nicht gerade begeistert. Aber ihr doch ein sicheres Gefühl gibt.
Bis zu dem Punkt an dem ein Brand in Sookies Haus ausbricht der von einem Brandstifter verübt wird. Der von Charles aber gefasst wird.Also hat es nun auch jemand auf Sookie abgesehen.

Zudem stirbt der Leitwolf des Werwolfrudels in Shervport bei einem Autounfall und Sookie begleitet Alcide zu der Beerdigung. Diese ist somit auch gleich der erste Auftakt zur Wahl des neuen Leitwolfes in die auch Sookie involviert wird.

Rezension:

Dies ist nun der fünfte Teil der Reihe rund um die Kellnerin Sookie Stackhouse. Mit viel Charme, Witz und Ironie lockt uns die Autorin in ihre faszinierenden Welt,  in der die Geschöpfe der Nacht genauso reizvoll wie gefährlich sind.

Doch im Vergleich zu den voran gegangenen Teilen, ist die Story hier doch sehr sprunghaft, sprich die Hauptfigur wird von einem Abenteuer in das nächste gezogen und in jedem ist ein anderer männlicher Leckerbissen, denn Sookie nur zu gerne verspeisen würde.

Auch wenn man bei Charlaine Harris weiß das ein gewissen Maß an Erotik angesagt ist, so ist das ständige hin und her zwischen den verschiedenen Männern auf Dauer recht anstrengend.

Auch stört mich der Titel des Buches, auch wenn dafür die Autorin nichts kann, finde ich es schrecklich wie die Buchtitel seit dem 4. Teil verhunzt werden. Ich muss ehrlich sagen das mir die Cover und Titel der ersten 3 Teile, die bei
Feder & Schwert erschienen sind viel besser gefallen und auch besser zu der Story passen.

Seit dem die Bücher be DTV erschienen sind. Wird für jeden Teil zwingend das Wort Vampire in den Titel eingebaut auch wenn es, besonders bei diesem Teil, meist unpassend ist.

Dead as a Doornail, wie das Buch im Original heißt ist passender, fast kommt es mir vor das siet dem wechsel des Verlages Die Reihe in einem anderen Licht dargestellt wird um sie besser verkaufen zu können.

Aber trotz diesen kleinen Mängeln habe ich auch diesen Band, der Reihe wieder sehr gerne gelesen. Und bin bereits wieder gespannt, was in den nächsten Teilen passiert.

0 Antworten auf Rezension: Vampire bevorzugt – Charlaine Harris

  • Ayanea sagt:

    Da muss ich dir echt recht geben, die Cover für die Stackhouse Reihe ist seitdem der dtv Verlag die Bücher rausbringt, echt mies. Mehr als mies, richtig mies. Ich packe diese Bücher immer in Buchhüllen, weil es mir beim Zug fahren echt zu peinlich wäre, wenn jeder auf das Cover sieht (eigentlich schlimm so etwas, oder?)

    LG
    —————————————————–
    http://www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    • Ja stimmt. Man sieht halt durch den Titel irgendwie gleich worum es sich dreht, Vampire. Ist mir ja eigentlich nicht peinlich, aber
      keine Ahnung, dann auch noch die Cover dazu und jeder, der sich nicht auskennt denkt gleich es geht ausschließlich um Sex,
      was ja nicht der Fall ist.
      Zudem sieht es auch im Bücherregal doof aus das die ersten drei Teile von einem anderen Verlag sind. Besonders da ich diese
      Cover ja so toll finde und auch die Nummerierung am Buchrücken im Regal super aussieht.

      LG Alice

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: