Kurzbeschreibung:

Sookie Stackhouse jobbt in einer Kleinstadt in Louisiana als Kellnerin. Sie ist still, introvertiert und geht selten aus. Nicht, dass sie nicht hübsch wäre. Im Gegenteil. Sookie hat nur, naja, eben diese „Behinderung“. sie kann Gedanken lesen. Das macht sie nicht gerade begehrenswert. Doch dann taucht Bill auf. Er ist groß, düster, gutaussehend – und Sookie hört kein Wort von dem, was er denkt. Er ist genau die Art Mann, auf die sie schon ihr ganzes Leben lang wartet.

Doch auch Bill hat eine Behinderung: Er ist ein Vampir. Außerdem hat er einen schlechten Ruf. Er hängt mit einer verdammt unheimlichen Clique herum, deren Mitglieder alle – Überraschung! – Mordverdächtige sind. Als dann noch eine Kollegin Sookies ermordet wird, befürchtet sie, sie könnte die nächste sein.

Inhalt:

Sookie lebt zusammen mit ihrer Großmutter  in Bon Temps, Louisiana und arbeitet als Kellnerin im Merlotts. Eigentlich also ein ganz normales Leben, wenn da nicht ihre Behinderung wäre. Sie kann die Gedanken der anderen lesen und diese sind nicht immer nett und freundlich.

Eines Tages betritt allerdings ein Gast die Bar, dessen Gedanken sie nicht lesen kann und dessen Bestellung im Merlotts bisher noch nie verlangt wurde. Eine Flasche True Blood soll es für den geheimnisvollen Fremden sein.

True Blood wurde vor einigen Jahren von den Japanern entwickelt und ist ein künstliches Blut, daraufhin haben die Vampire ihre Existenz gegenüber der Öffentlichkeit kund getan und leben nun „offiziell“ unter den Menschen.

Der Fremde ist so mit eindeutig ein Vampir und hört auf den Namen Bill Compton. Sookie ist sofort fasziniert von ihm, dies kann aber nicht jeder in ihrem Bekanntenkreis nachvollziehen.

Sookie und Bill kommen sich schnell näher, was bei Sookie für einiges Gefühlschaos sorgt. Doch nicht nur diese Liebe rüttelt Sookies leben durcheinander, ein Mörder geht in Bon Temps um und Sookies Familie scheint er auch ins Visier genommen zu haben.

Meine Meinung:

vorübergehend tot ist der erste Teil der „Sookie Stackhouse“ Reihe von Charlaine Harris. Die das Leben der jungen Kellnerin Sookie zum Thema hat und alles was ihr im laufe ihres Lebens passiert seit dem sie dem Vampire Bill begegnet ist.

Ich bin auf die Buchreihe erst durch die Serie True Blood gekommen, die ja auf den Büchern basiert. Da mich schon die Serie total gefesselt hat. Musst ich ja regelrecht zu den Büchern greifen.

Die Charakter sind gut ausgearbeitet, wobei ich doch zugeben muss das mir Sookie an manchen Stellen im Buch doch einfach zu nett und naive erscheint. Und Bill zu bestimmend ist, für meinen Geschmack. Aber dies tut der Story selbst keinen Abbruch, da es in den Verlauf der Story doch sehr gut passt.

In diesem Buch ist von allem etwas dabei, Romantik, Leidenschaft, Action, Spannung. Fans von Vampire-Literatur werden bei dieser Reihe ihren Spaß haben. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. Und ich werde bestimmt auch die nächsten Teile verschlingen.

0 Antworten auf Rezension: vorübergehend tot – Charlaine Harris

  • Ayanea sagt:

    Achja, die Stackhouse-Reihe..ich liebe sie. Und wie du bin ich erst durch die Serie darauf aufmerksam geworden! :) Ich weiß gar nicht ob mir die Reihe ohne die Serie so gut gefallen hätte?
    LG
    —————————————————–
    http://www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: