Titel: Wie ein Flügelschlag
Autor: Jutta Wilke
Genre: Jugendbuch
Verlag: Coppenrath
ISBN: 978-3-649-60566-9
Format:
Hardcover
Seitenanzahl: 288 Seiten
Preis:
14,95 €

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Ein Stipendium an einem der renommiertesten Sportinternate! Für die sechzehnjährige Jana geht damit ein großer Traum in Erfüllung. Bis sie eines Tages ihre Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken findet und sich alles in einen Albtraum verwandelt.

Jana will nicht glauben, dass Mel an plötzlichem Herzversagen gestorben ist. Aber egal, an wen sie sich wendet, überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Schließlich versucht sie, auf eigene Faust herauszufinden, was hinter den Machenschaften im Internat steckt, und kommt zusammen mit Mels Bruder Mika der schrecklichen Wahrheit auf die Spur …

 

Inhalt:

Für Jana zählt nur ein das Schwimmen, hier fühlt sie sich frei, frei wie ein Schmetterling und schwimmt ihren Sorgen davon. Sie ist gut, so gut das sie ein Stipendium für ein Sportinternat erhält mit dem sie ihrem Zu hause und ihrer Mutter eine Zeit lang entfliehen kann.

Doch der Start an der neuen Schule ist nicht leicht für Jana, die Mitschüler meiden Jana und sie wird zur Außenseiter in ihrem Schwimmteam. Nur Melanie ist Jana gegenüber freundlich und es entsteht ein zartes Band der Freundschaft zwischen den beiden. Was von den anderen im Team misstrauisch beobachtet wird.

Denn eigentlich sollte man ja meinen das Melanie gegenüber Jana abweisend ist. Schließlich ist diese der Star im Team, hat die besten Zeiten und gewinnt immer. Doch Melanie will nicht konkurrieren, im Gegenteil sie würde es lieber locker angehen lassen mit dem schwimmen und sich auch gerne anderen Hobbys widmen. Aber ihr Vater treibt Melanie zu immer besseren sportlichen Leistungen an und übt somit enormen Druck auf sie aus.

Einen so hohen Druck das Melanie sich von Jana abwendet. Sie geht ihr aus dem Weg meidet ihre Blicke und trainiert noch härter um das Sichtungsschwimmen für sich zu entscheiden. Sie trainiert so hart das ihr Herz diesem Druck nicht mehr standhält und versagt – Melanie stirbt im Trainingsbecken der Schule.

Für Jana bricht eine Welt zusammen und ihre Mitschüler geben ihr die Schuld an Melanies Tod. Doch Jana kann und will das nicht glauben, irgendwas wird vor aller Welt verheimlicht und Jana wird herausfinden was das ist. Zusammen mit Mika, Melanies Bruder geht sie dem ganzen auf die Spur und entdeckt Hinweise, deren Ausmaße größer sind als die beiden denken.

 

Meine Meinung:

Das Buch wurde schon von einigen gelesen und immer nur gelobt und ich kann mich diesem Lob nur anschließen. Die Autorin Jutta Wilke erzählt in diesem Buch eine unheimlich packende und spannende Geschichte, die denn Leser nicht mehr los lässt.

Zuerst aber zum Cover, bei manchen hat es für Verwirrung gesorgt und wurde schon in die Fantasy Ecke geschoben. Aber wer sich mit dem Inhalt beschäftigt bzw. das Buch gelesen hat wird sehen wie passend die Gestaltung des Buches zum Inhalt ist und natürlich auch wie schön es gestaltet wurde.

Jutta Wilke fängt den Geist der Jugend wunderbar ein und hat hiermit ein Buch geschrieben das sehr ansprechend und nachvollziehbar für junge Leute ist. Es ist eine Mischung aus Drama, Krimi und Thriller und erzeugt eine unglaubliche Atmosphäre beim lesen. Neben der tragischen Geschichte rund um Melanies Tod, spielt auch der Leistungsdruck bei jungen Sportlern eine tragende Rolle und wurde sehr überzeugend in die Geschichte eingebunden.

Man kann fast schon sagen das es sogar eine sehr gute Idee ist die Geschichte in diesem Milieu zu platzieren, da es sehr authentisch wirkt. Auch die Figur der Jana fand ich faszinierend, dieses junge Mädchen das für seinen Traum vom fliegen alles gibt auch um sich aus den fesseln ihrer Mutter zu befreien die sie mit ihrer Liebe schon beinahe erdrückt.

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen es gehört zu meinen Highlights im Februar und wird von mir zum must read erklärt. Die Geschichte ist spannend und gefühlvoll  und auch überhaupt nicht vorhersehbar. Bis zum Schluss lies das Buch noch einige Vermutungen offen und daher hat mich das Ende sehr überrascht.

Dies ist also ein Buch das ich euch ans Herz lege und hoffe ihr werdet genauso viel Spaß beim lesen haben, wie ich ihn hatte.

Eine Antwort auf Rezension: Wie ein Flügelschlag von Jutta Wilke

  • Ivi sagt:

    Sehr sehr schöne Rezi :-) ich habe das Buch selbst erst vor kurzem beendet und war genauso begeistert davon :-) Ein wirklich tolles Buch.

    Ganz liebe Grüße
    Ivi

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: