Mocikat, MUC_Druck

 

Titel: Muc
Autor: Anna Mocikat
Genre: Endzeit
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51540-2
Format:
Paperback
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis:
12,99 €

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

München, 2120: Hundert Jahre nach dem großen Sterben, dem beinahe die gesamte Menschheit zum Opfer fiel, ist von dem Wohlstand der Stadt wenig übrig. Zerstörte Häuser, Müll und Dreck in den Straßen und Skelette in der U-Bahn, so präsentiert sich MUC, wie die Stadt mittlerweile heißt, der Kletterkünstlerin Pia.

Pia ist auf der Suche – nach ihrem Bruder, der vor Jahren verschollen ist, und nach Antworten. Denn das große Sterben haben nur Rothaarige überlebt, ihre Haare jedoch sind pechschwarz. Aber MUC ist kein Ort des Wissens und der Freiheit mehr, sondern eine ­gnadenlose Diktatur.

Pia muss sich entscheiden, ob sie auf der Seite der Unterdrücker oder der Unterdrückten stehen will.

 

Meine Meinung:

Allein die Kurzbeschreibung war für mich schon ein großer Anreiz das Buch zu lesen, ein Endzeitroman aus Deutschland und dann auch noch München, dass lässt mein bayerisches Herz natürlich höher schlagen. Und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.

Die Autorin beschreibt eindrucksvoll in was für einer Welt Pia lebt und wie vergänglich die alte Zivilisation ist. Dinge die für uns heute zum Alltag gehören wie Handy, Herd oder Radio gibt es in Pias Zukunft nicht, in Ihrer Welt werden andere Prioritäten gesetzt. Und besonders Pia hat es in dieser Welt nicht leicht, den der Virus  der das Leben so vieler Millionen Menschen geändert und gefordert hat, hat Pia zu einer Außenseiterin gemacht, da sie die einzige mit schwarzen Haaren in ihrem Dorf ist in der die Farbe rot dominiert.

Als Außenseiterin in ihrem Dorf macht sich Pia auf den Weg nach MUC der Stadt in der alles anders sein soll und in der ihr Bruder seit einigen Jahren lebt. Und diese beschwerliche Reise von Pia durch das Alpenvorland nach Muc dürfen wir als Leser verfolgen und entdecken dabei das es diese Region wie wir sie bisher kannten nicht mehr gibt und welche Folgen es hat wenn der Mensch nicht mehr in das Geschehen der Natur eindringt.

All dies beschreibt dir Autorin auf eine wunderschöne Art und Weise die den Leser gefangen hält und dabei sehr realistisch wirkt. Für mich hat die Geschichte alles was es braucht ohne dabei zu sehr abzuheben. Der Leser wird durch die diese neue Welt geführt die zum einen so fremd ist aber auch gleichzeitig so vertraut wirkt. Diese Dystophie ist einfach Rund und macht Lust auf mehr von der Autorin.

Buch11Buch11Buch11Buch11Buch12

Eine Antwort auf short review: Muc von Anna Mocikat

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: