Titel: Spiel des Lebens
Autor: Veit Etzold
Genre:  Jugendthriller
Verlag: Egmont INK
ISBN: 978-3-86396-048-3
Format: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 367 Seiten
Preis:
14,99 €

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Willkommen im Spiel des Lebens, Emily. Du hast die Wahl. Sieg oder Tod, liest Emily völlig fassungslos auf dem zerknüllten Zettel in ihrer Hand, und damit geht der Horror los. Ein Psychopath jagt sie durch ganz London und stellt sie vor unbegreifliche Rätsel. Falls sie diese nicht in der vorgegebenen Zeit löst, gibt es einen Toten. Der Killer treibt Emily an den Rand des Wahnsinns. Wer ist dieser Irre? Und warum hat er ausgerechnet sie für sein mörderisches Spiel ausgewählt?

 

Meine Meinung:

Hier habe ich mich mal auf einen Jugendbuchthriller eingelassen, ich muss ja zugeben das ich kein großer Thriller Fan bin, da es einfach nicht mein Lieblingsgenre ist und es für mich wichtig ist das ich die Geschichte nicht zu schnell durchschaue. Nun hier war das nicht der Fall, bis zum Showdown war mir nicht wirklich klar wer hinten den ganzen Rätseln steckt die Emily lösen muss und das macht es für mich zu einem spannenden Buch.

Der Roman spielt in London und im laufe der Geschichte wird Emily an verschiedene Schauplätze geführt. Dabei wird die Stadt und ihr Flair sehr gut beschreiben und man kann sich alles bildlich vorstellen.

Die Handlung beginnt damit das Emily endlich ein eigenes Leben an der Universität führen kann und damit der elterlichen Aufsicht entkommt. Im laufe der Geschichte wird klar das Emily in einer Art goldenen Käfig groß geworden ist, da ihre Mutter sehr über vorsorglich ist und die Familie einige gesellschaftliche Verpflichtungen hat, da ihr Vater ein erfolgreicher Bänker ist. Die einzige normale Konstante in ihrem Leben ist ihre beste Freundin Julia.

Emily ist von Anfang an sympathisch und wird nicht als verzogenes reiches Mädchen dargestellt, sondern eher als ein eine junge Frau die nun endlich ihr Leben in die eigenen Hände nehmen will. Ihre Freundin Julia war da eher jemand der mir nicht gefällt. Angeblich ist sie Julias beste Freundin ich finde aber nicht das das dies im Buch passend vermittelt wird. Im Gegenteil Julia ist ein Mensch der von Statussymbolen angezogen wird und dabei auch schnell ihre Freundin vergisst. Für mich war sie daher eher eine Randfigur, was schade ist da man die Freundschaft zwischen den beiden bestimmt besser hätte beschreiben können.

Die Geschichte wiederum wird hauptsächlich aus der Sicht von Emily erzählt, allerdings gibt es auch kleine Einblicke in das was der Spielmacher plant oder seine Sicht auf die Dinge. Dadruch hat die Geschichte kleine Wendungen durch die man meint man wüsste was als nächstes passiert nur um dann zu lesen das sich doch alles in eine andere Richtung entwickelt. Das macht das Buch abwechslungsreich und man erfährt auch wirklich erst zum Schluss wer hinter dem ganzen steckt und warum er dieses Spiel mit Emily spielt.

Darum gebe ich diesem Buch 4 von 5 Büchern, einen Abzug muss ich machen da mich nicht alle Charaktere im Buch begeistern konnten, zudem scheint dies der erste Band einer Reihe zu sein was ich sehr schade finde da ich das Ende in hier passend gefunden habe und ein zweiter Teil nicht nötig ist meiner Meinung nach. Aber wir werden sehen ob und wann ein zweiter Band erscheinen wird.

Buch11Buch11Buch11Buch11Buch12

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: