053915947-tanz-der-engel

Titel: Tanz der Engel
Autor: Jessica & Diana Itterheim
Genre:  Fantasy
Verlag: atb
ISBN: 978-3-7466-2911-7
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 527 Seiten
Preis: 12,99 €

 

Achtung Spoiler, Band 2 der Reihe

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Alles hätte so schön werden können. Die fast siebzehnjährige Lynn ist überglücklich, dass Christopher Schüler bei ihr im Schlossinternat wird. Doch Christopher, einer der sieben Racheengel, unterläuft bei der Auswahl des neuen Mitglieds des Zirkels ein folgenschwerer Fehler, der ihn zwingt, in die Welt der Engel zurückzukehren. Lynn ahnt, wo sie ihn finden kann, doch der Weg zu Christopher ist ihr verwehrt. Sie plant, ihren Schutzengel herauszufordern, doch anstatt der erhofften Hilfe, erhält sie höchste Gefahr.

Lynns Ärger und ihr zunehmendes Misstrauen gegen ihren sadistischen Schutzengel vereinfachen die Pläne von Christophers Widersacher Sanctifer. Getrieben von ihrer Sehnsucht nach Christopher, lässt sich Lynn auf das heimtückische Angebot des dunklen Wächterengels ein. Denn sie ahnt nicht, dass in der Welt der Engel viel mehr als nur Christopher auf sie wartet.

Ausgestattet mit einer dämonischen Waffe erkämpft sich Lynn den Zugang ins Schloss der Engel und ist gezwungen, sich dem unberechenbarsten Geschöpf zwischen Himmel und Hölle zu stellen: einem Racheengel in seiner gefährlichsten Form – einem diabolischen Schattenengel.

 

Meine Meinung:

Auch Band 2 dieser Reihe vom Mutter-Tochter Autorenduo Jessica und Diana Itterheim, konnte mich leider nicht wirklich begeistern. Bereits beim ersten Band hatte ich meinen Probleme mich in der Story zurecht zu finden und daher auch die Geschichte zu genießen und in diesem Band ist es leider nicht anders.

Durch die 100 Seiten musste ich mich quälen da mir Lynn mit ihrem Verhalten und ihrer Einstellung einfach nur noch auf die Nerven gegangen ist. Sie scheint nur zwei Gefühlsregungen zu kenne Eifersucht oder Verzweiflung. Für mich war das einfach nicht das Verhalten einer 17 jährigen sondern eher das von einem vorpupertären Teenager im Alter von 13.

Auch wenn Christopher immer noch sehr unnahbar ist und nicht viel von sich preisgibt, so ist doch besonders am Ende von Band 1 und auch hier am Anfang klar das er sehr viel aufgibt für Lynn. Und sie zeigt ihm ihre Dankbarkeit indem sie zur Furie wird so bald andere Mädchen zwar mit ihm flirten aber er keinen Grund zur Eifersucht gibt.

Doch wenn man über diesen Teil der Geschichte hinaus ist, ändert sich plötzlich die Dynamik, Lynn scheint nun endlich zu begreifen das die Welt der Engel mehr beinhaltet als ihre Liebe zu einem Racheengel, es gibt Regeln die man zu beachten hat und ein verstoß kann weitreichende Folgen haben. Aron wird in dieser Welt eine feste Konstante und hilft Lynn sich zurecht zu finden.

Diese Entwicklung  macht die Geschichte zwar spannender, trotzdem war mir das andauernde Hin und Her zwischen Lynn und Christopher irgendwann zu viel, es war ermüdend ihren Streitereien zu folgen die immer wieder von vorne los gingen sobald man sich eigentlich wieder versöhnt hatte.

Alles in allem muss ich sagen das manche Charaktere wie Aron  und einige Nebenfiguren mich wirklich begeistert, ich mit Lynn aber einfach nicht warm werde. Zudem ist der Schreibstil immer noch sehr sprunghaft so das es an manchen Stellen einfach schwierig war der Geschichte zu folgen. Ich wollte den zweiten Band 2 um zu sehen ob sie die Geschichte noch entwickelt hat, das hat sie zwar ein wenig aber in meinen Augen nicht genug. Wahrscheinlich wird noch in diesem Jahr das Finale dieser Trilogie erscheinen, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich dieses zur Hand nehmen möchte, denn wenn ich mich wieder erst in die Geschichte quälen muss hat es für mich nicht viel Sinn die Reihe zu beenden.

Buch11Buch11Buch12Buch12Buch12

 

 

 

3 Antworten auf short review: Tanz der Engel von Jessica & Diana Itterheim

  • Chimiko sagt:

    Da bin ich ja froh, dass ich mich dagegen entschieden habe, weiterzulesen, ich fand das alles im ersten Band schon so anstrengend und mir hats einfach nicht zugesagt.

    Alles Liebe, Chimiko

  • Sarah_O sagt:

    Für mich war nach dem ersten Band Schluss. Ich lese ja eigentlich fast jede Reihe weiter, weil ich es hasse, abzubrechen und das Ende nicht zu kennen. Die Ausnahme ist, wenn es für mich mit einem 1-Sterne-Buch beginnt. Und das war erste Band für mich. Wenn ich das jetzt so lese, war meine Entscheidung auch nicht ganz so falsch.

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: