book

 

Titel: foretold – the Demon Trappers
Autor: Jane Oliver
Genre:  Fantasy / Jugendbuch
Verlag: panmacmillan
ISBN: 978-1-4472-1606-3
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 438 Seiten
Preis:
8,30 €

 

Achtung Spoiler Band 4 der Reihe

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Riley’s always known that Beck had a chequered history, but she’s not prepared for what it actually means to be in love with a guy with this many dark secrets. Now that he’s finally admitted to himself that he’s in love with her too, there’s no more hiding the truth about his past.

And as it turns out, fending off a demon apocalypse is nothing compared to what’s to come. . .

 

Inhalt:

Eigentlich sollte nun alles ein Gutes Ende haben, die Apokalypse wurde abgewendet doch nun hat Riley ein anderes Problem. Beck verschließt sich vor ihr und behandelt sie will Luft, irgendetwas lässt ihn glauben das er nicht gut genug für sie ist. Doch so leicht gibt diese nicht auf. Als Becks Mutter im sterben liegt und er in seine Heimatstadt fährt ist Riley an seiner Seite auch wenn Beck das alles andere als toll findet.

Somit wird die lange fahrt kein Freudenfest. Doch Riley ist froh dabei zu sein. Denn schnell zeigt sich das die Stadt in der Beck aufgewachsen ist ihn nicht mit Freude willkommen heißt. Beck hat in seiner Jugend so einiges angestellt und dabei scheint es nicht nur um die vielen Mädchengeschichten zu gehen. Nur langsam öffnet sich Beck gegenüber Riley. Und sie merkt wie schwer seine Kindheit gewesen sein muss da seine Mutter anscheinend nur Hass für ihren Sohn empfindet.

Doch Beck hat noch mehr Geheimnisse und ist sich nicht sicher ob er diese mit Riley teilen kann. Doch als er merkt das Riley immer hinter ihm steht egal was seine Mutter sagt, oder die Bewohner erzählen, fasst er Mut und Erzählt ihr seine Geschichte und Riley zeigt das sie nicht davor weg rennt sondern zu ihm steht. Und schnell muss sie auch zeigen wie wichtig ihr Beck ist, denn nicht alle in der Stadt wollen das die alten Geschichten wieder ausgegraben werden und so passiert es das Beck verschwindet und keiner wirklich bereit ist Riley bei ihrer Suche zu helfen.

Riley riskiert also ihr Leben für Beck in der Hoffnung dadurch nun endlich ein ruhiges Leben zu haben, doch zurück in Atlanta muss sie feststellen das die Hölle noch nicht mit ihr fertig. Riley muss sich bereit machen für einen letzten Kampf der über das Gleichgewicht in der Hölle entscheiden wird und somit über das Schicksal vieler Menschen.

 

Meine Meinung:

Eigentlich könnte man sagen das der dritte Band ein sich ein gutes Ende für die Reihe hätte sein können. Aber sind wir doch ehrlich, wer wartet nicht darauf endlich zu erfahren wie es zwischen Riley und Beck weiter gehen wird? Nun ich konnte es kaum erwarten wieder in die Geschichte abzutauchen und zu lesen wie die beiden sich näher kommen und welche Geheimnisse Beck mit sich herum trägt.

Und man muss auch sagen das sich gut die erste Hälfte des Buches hauptsächlich mit Beck und Riley beschäftigt. Ich fand das auch gar nicht schlecht denn ich wollte sehen wie diese beiden Sturköpfe mit ihren Gefühlen umgehen. Riley ist wie immer eine starke junge Frau die nicht so leicht aufgibt und für das Kämpft an das sie glaubt, in diesem Fall an Beck. Dieser lässt langsam aber sicher seine Vergangenheit hinter sich und macht kleine, aber sicher Schritte auf Riley zu. Es war schön zu lesen wie beide mit ihren eigenen Problemen kämpfen um ihrer Liebe eine Chance zu geben.

Im zweiten Teil geht es dann mehr um das treiben in Atlanta und den letzten finalen Kampf der diesmal nicht zwischen Himmel und Hölle entschieden wird, sondern in den eigenen Reihen der Hölle. Hier muss man ehrlich sagen ist der finale Kampf nicht so spannend und spektakulär war wie im dritten Band, aber es bildet doch einen passenden und schönen Abschluss für die Reihe. Für richtige Fans ist dieser Band die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, alles wird geklärt und in sich passend abgeschlossen.

Und darum konnte ich gar nicht anders als dieses Buch in zwei Tagen zu verschlingen, ich hoffe auch ihr werdet Spaß an diesem letzten Band der Reihe haben, ich hatte meinen auf jeden Fall.

 

Titel: forgiven – the Demon Trappers
Autor: Jane Oliver
Genre:  Fantasy / Jugendbuch
Verlag: panmacmillan
ISBN: 978-0-330-51949-6
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis:
8,30 €

 

Achtung Spoiler Band 3 der Reihe

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Riley has made a bargain with Heaven, and now they’ve come to collect.

Lucifer’s finest are ruling the streets and it seems that Armageddon might be even closer than Riley imagined. But with her soul and her heart in play it’s all she can do to keep herself alive, let alone save the world.

Riley’s not afraid of kicking some major demon butt, but when it comes to a battle between Heaven and Hell, she might need a little help . . .

 

Inhalt:

Nachdem Riley erfahren hat das Ori ein gefallener Engel war der hinterer ihrer Seele her war, ist sie mehr als nur am Boden zerstört der Mann von dem Sie dachte geliebt zu werden hatte sie nur belogen und selbst bei Beck fand sie keine Zuflucht. Sie versteckt sich bei Mort dem vor dem Vatikan, zwar hat findet Riley hier endlich ihren Vater aber sie kann sich nicht ewig verstecken.

Sie steht zwar auf beiden Seiten für Himmel und Hölle, die einen wollen das die Apokalypse verhindert wird und Satan persönlich hat noch einen Wunsch bei ihr offen. Doch das scheinen eher schlechte Argumente zu sein um den Vatikan zu überzeugen das sie nicht für den Teufel arbeitet. Doch Riley muss sich stellen um nicht die Menschen in Gefahr zu bringen die ihr etwas bedeuten.

Nach einem langen und schwierigen Verhör bei dem der Vatikan denn Beweis findet das Riley für die Hölle und den Himmel arbeitet darf sie vorerst zu Master Stewart um unter seiner Obhut zu lesen, denn ihre Seele gehört zwar noch ihr aber der Vatikan vertraut ihr nicht vollständig. Riley versucht zusammen mit ihrem besten Freund zu beweisen das nicht sie allein an all dem Chaos in der Stadt schuld ist und will herauszufinden wer für das gefälschte Weihwasser verantwortlich ist.

Das ist nicht immer leicht und ungefährlich doch sie hat die Fänger an ihrer Seite, allen voran Beck der ihr zeigt das er ihr vergeben kann und wie wichtig sie für ihn ist. Doch die beiden haben mit mehr zu kämpfen als nur ihren Gefühlen. Die Dämonen rotten sich zusammen und haben dabei Hilfe von unerwarteter Seite, die es den Fängern der Stadt und den  Kämpfern des Vatikan nicht leicht machen diese Dämonen zu besiegen.

Nun muss Riley zeigen ob sie ihre Verpflichtungen gegenüber Himmel und Hölle einhalten kann um zu verhindern das die Apokalypse über Atlanta herein bricht.

 

Meine Meinung:

Ich konnte einfach nicht länger warten, nach dem ich Band 2 beendet hatte musste ich einfach erfahren wie es denn nun weiter gehen wird und darum hab ich mir gleich mal Band 3 auf englisch gekauft und ich muss sagen ich hab es nicht bereut denn ich habe das Buch geradezu verschlungen.

Manchmal kann es ja passieren, dass wenn sich eine Reihe über 4 Bände erstreckt das Band 3 nicht den Erwartungen entspricht die man im Kopf hat. Doch dieses Buch hat mich von der ersten bis zu letzten Seite überzeugt. Das liegt zum einen an der tollen Geschichte die die Autorin erschaffen hat und zum anderen an den Charakteren.

Riley ist einfach großartig, nach allem was ihr passiert ist gibt sie immer noch nicht auf, im Gegenteil sie nimmt den Kampf gegen alles und jeden auf um das Leben der Menschen zu retten die sie liebt und die ihr wichtig sind. Natürlich gibt es Momente in denen sie erschöpft und verzweifelt ist, aber sie steht immer wieder auf und zeigt das man sie nicht so leicht klein kriegt. Und solche weiblichen Hauptfiguren bereiten mir einfach Freude beim lesen, da sie ihre Situation nicht einfach hinnehmen sondern etwas dagegen unternehmen.

Allgemein ist es so das in dieser Reihe die Figuren ob Haupt- oder Nebenfigur sehr viel Tiefgang haben und einen gewissen Einblick in ihr Leben gewähren. Dabei macht auch Beck keine Ausnahme, der Leser versteht langsam wie viel ihm Riley bedeutet und mit welchen inneren Dämonen er zu kämpfen hat. Dabei sieht man manchmal seine weiche Seite die er unter einer rauen Schale verborgen hält.

Alles in allem zeigt dieses Buch wie Riley versucht zwischen Dämonen und Hausaufgaben ihr Leben zu bewältigen und das wird von der Autorin sehr eindrucksvoll beschrieben, so das man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Das einzige was für mich bei diesem Buch schwierig war, ist der Dialekt den Beck spricht. In der deutschen Übersetzung merkt man diese nicht so stark, aber beim Original musste ich doch das eine oder andere Wort im Internet nachschauen. Doch gerade das macht Beck und Master Stewart (mit seinem schottischen Dialekt) so realistisch.

Ich war so sehr in die Geschichte vertieft das ich gleich danach den vierten und letzten Band lesen musste. Die unter euch die Band drei auf deutsch lesen wollen, müssen noch bis zum März 2013 warten, aber glaubt mir das warten lohnt sich da euch eine spannende, Actionreiche und gefühlvolle Geschichte erwarten wird.

Heute muss ich euch ein Buch zeigen, welches ich entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten gleich am Samstag fotografiert habe und auch in meine Listen eingetragen habe um es dann gleich zu lesen.

Und was soll ich sagen ich habe es bereits beendet und es war einfach ein so tolles Buch und ein guter Abschluß einer Reihe, aber die Rezension dazu folgt noch in den nächsten Tagen. Es handelt sich um folgendes Buch.
Photobucket

  • foretold von Jana Oliver

Erst letzte Woche habe ich euch gezeigt das ich mir Band 3 gekauft habe und nachdem ich diesen gleich verschlungen habe und unbedingt erfahren wollte wie es weiter geht, hat mir mein Freund Band 4 bestellt welcher auch gleich am Samstag da war, obwohl er erst Freitag Mittag bestellt hat, was für ein Service 😉

 

 

Titel: Sisters Red
Autor: Jackson Pearce
Genre: Fantasy
Verlag: Hodder Children´s Books
ISBN: 978-1444-90058-3
Format:
Hardcover
Seitenanzahl: 344 Seiten
Preis:
11,20 €

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

The story of Scarlett and Rosie March, two highly-skilled sisters who have been hunting Fenris (werewolves) – who prey on teen girls – since Scarlett lost her eye years ago while defending Rosie in an attack. Scarlett lives to destroy the Fenris, and she and Rosie lure them in with red cloaks (a colour the wolves can’t resist), though Rosie hunts more out of debt to her sister than drive.

But things seem to be changing. The wolves are getting stronger and harder to fight, and there has been a rash of news reports about countless teenage girls being brutally murdered in the city. Scarlett and Rosie soon discover the truth: wolves are banding together in search of a Potential Fenris – a man tainted by the pack but not yet fully changed.

Desperate to find the Potential to use him as bait for a massive werewolf extermination, the sisters move to the city with Silas, a young woodsman and long time family friend who is deadly with an axe. Meanwhile, Rosie finds herself drawn to Silas and the bond they share not only drives the sisters apart, but could destroy all they’ve worked for.

 

Meine Meinung:

Da ich im Oktober keine Lust hatte mir einer neuen Reihe auf englisch zu Beginnen und zudem Buchkaufverbot war, habe ich mich entschlossen Sisters Red zu lesen, ich hatte das Buch bereits schon einmal auf deutsch gelesen, mir aber nach dem lesen das Buch auf englisch gekauft da mich Kleinigkeiten an der Übersetzung gestört haben.

In der deutschen Ausgabe wird Französisch für die Sprache der Großmutter verwendet, im Original ist es allerdings deutsch und allein deswegen fand ich es schöner die englische Version nochmal zu lesen. Natürlich war es diesmal sehr leicht die Story zu verstehen da ich die Geschichte ja schon kannte.

Hierbei handelt es sich um eine moderne Version von Rotkäppchen, natürlich ist es keine eins zu eins neu Erzählung aber man wird an so einiges aus dem Märchen beim lesen erinnert. Allgemein finde ich die Idee von modernen Märchen gut und ich lese auch gerne Jackson Pearce Bücher zu diesem Thema.

Rosie und Scarlett sind sehr unterschiedliche Schwestern die trotzdem zusammen halten, egal was kommt. Mir persönlich hat Rosie besser gefallen da sie nicht so verbittert wie Scarlett ist und versucht neben der Jagd auch noch ein normales Leben zu führen. Für Scarlett wiederum scheint es nichts wichtigeres als die Jagd zu geben, sie lebt regelrecht dafür und verliert dabei die Menschen um sich herum aus den Augen.

Als dann auch noch Silas wieder zurück ist fängt es langsam an Spannungen unter den Schwestern zu geben, denn Silas unterstützt Rosie bei ihren Aktivitäten neben der Jagd und Scarlett hat das Gefühl von allen verraten zu sein. Hier fand ich es sehr spannend zu lesen wie sich die Beziehungen unter den drei entwickeln und wie die betreffenden Figuren damit umgehen.

Das Buch ist eine gute Unterhaltung für zwischen durch und auch in englisch leicht zu lesen. Nicht jeder ist begeistert von Jackson Pearce Büchern, aber ich finde die Autorin hat einen zugänglichen Schreibstil und kann mit diesem und natürlich auch ihren Geschichten gut unterhalten. Wer also Lust hat auf ein modernes Märchen, der sollte diesem Buch eine Chance geben.

 

Titel: Das Glück trägt Cowboystiefel
Autor: Ree Drummond
Genre:  Sachbuch
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-596-18759-1
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 442 Seiten
Preis:
9,99 €

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

»Ich war beschwipst von seinen Muskeln. Besoffen von seiner Männlichkeit.«

Mein Name ist Ree. Man nennt mich auch The Pioneer Woman. Vor vielen Jahren, nachdem ich einige Zeit dort gelebt und gearbeitet hatte, verließ ich das wirklich großartige Los Angeles. Ich war auf der Flucht aus einer totgelaufenen Beziehung zu einem Surfer.

Bevor ich weiter nach Chicago ziehen wollte, um dort ein neues Leben zu beginnen, plante ich einen Zwischenstopp bei meinen Eltern in Oklahoma ein. Dort, zu Hause, traf ich auf einen Cowboy in Wrangler Jeans, und es war um mich geschehen. Seine eisblauen Augen ließen mich selbst vergessen.

Bevor ich wieder klar denken konnte, hatte ich meine Chicago-Pläne über den Haufen geworfen. Ich heiratete den Cowboy, brachte seine Kinder zur Welt und verscheuche seitdem die Kühe von meiner Veranda auf seiner Ranch irgendwo im Hinterland des Wilden Westens.

Vier Kinder und 13 Jahre später weiß ich immer noch nicht, was ich hier eigentlich will.
Ich weiß nur eines: Hier gehöre ich hin.

 

Rezension:

 

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner

Bloglovin

bloglovin

Kategorien

Mein Bewertungssystem


sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen

Rezensionsexemplare

Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: