Lovestory

Dir ergeben von J Kenner

 

Titel: Dir ergeben
Autor: J. Kenner
Genre: Erotik
Verlag: Diana Verlag
ISBN: 978-3-453-35766-2
Format:
 Taschenbuch
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis:
8,99€

 

 

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Die leidenschaftliche Beziehung zu dem erfolgreichen und faszinierenden Damien Stark hat Nikkis Leben verändert. Sie genießt das erotische Abenteuer und kann endlich ihre schmerzhaften Erinnerungen besiegen. Glaubt sie. Doch Nikki bleibt nicht verborgen, dass auch Damien zutiefst verletzlich ist. Noch immer hat er Geheimnisse, die er ihr nicht offenbart. Das macht Nikki Angst. Denn sie spürt, dass die dunklen Schatten der Vergangenheit ihre Liebe bedrohen …

 

Meine Meinung:

Leider hebt sich für mich dieses Buch nicht wirklich von anderen in diesem Genre ab. Die Dinge die mich bereits im ersten Band gestört haben haben sich leider bei Band 2 nicht wirklich verbessert. Trotzdem habe ich das Buch relativ schnell durchgelesen was wohl an dem einfachen Schreibstil lag.

Es ist nicht mal die Geschichte an sich die mich bei diesem Buch stört, denn sind wir mal ehrlich wenn man so ein Buch zur Hand nimmt dann ist einem schon klar das hierbei das Rad nicht neu erfunden wird. Es liegt also an den Charakteren, die Art wie bestimmte Ereignisse behandelt werden und wie beide diese verarbeiten hat mich einfach nicht berührt.

Zudem ist mir die Geschichte zu flach gestrickt und viel zu überstürzt es gibt keine wirklichen Verschnaufpausen für die beiden und sie geraten von einer Situation in die nächste. Damian ist mir bei allem was passiert noch am sympathischen auch wenn er erst zum Ende des Buches hin endlich mehr von sich preisgibt.

Nikki schwankt zwischen Powerfrau und Angsthase, dieses hin und her war an manchen Punkten irgendwie nachvollziehbar, hat aber irgendwann einfach nur noch genervt. Obwohl ich zugeben muss das sie mich am Ende des Buch dann doch noch mal überrascht hat.

Dieses Buch ist also nicht wirklich schlecht, aber eben auch nicht wirklich gut. Ich war mir bei meiner Bewertung lange nicht sicher wie viele Bücher mir das Buch wert ist, habe mich dann aber am Ende für 3 entschieden. Fans dieses Genres werden unterhalten, alle die sich aber mehr von einer Lovestory erhoffen sollten die Finger von diesem Buch lassen.

Buch11Buch11Buch11Buch12Buch12

Rush of love 2

 

Titel: Rush of Love – erlöst
Autor: Abbi Glines
Genre:  New Adult
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-30437-5
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 272 Seiten
Preis:
 8,99 €

 

 

Achtung Spoiler

 

 

Kurzbeschreibung: (Quelle)

Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben – sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann.

Sie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ohne ihn. Bis ihre Welt erneut erschüttert wird. Doch was tun, wenn der Mensch, der einen am tiefsten verletzt hat, der Einzige ist, dem man noch vertrauen kann?

 

Inhalt:

Das Ende von Band 1 „Rush of Love – verführt“ hat mir fast das Herz gebrochen, man fühlt einfach mit Blaire mit und hofft das nun endlich alles ein gutes Ende für sie haben wird. Nachdem sie im Leben schon so viele Verluste und Enttäuschungen erleiden musste.

Blaire versucht Rush hinter sich zu lassen und zieht dafür zurück in ihre Heimatstadt, doch auch hier kann sie nicht lange bleiben, da sie schwanger ist und ihre Jugendliebe Cain ihr das Leben auch nicht einfacher macht und so beschließt sie zurück nach Rosemary Beach zugehen um genug Geld zu verdienen um für sich und ihr Baby sorgen zu können.

Allerdings wartet nicht nur ein gut bezahlter Job dort auf sie, Rush lebt immer noch dort und so passiert es das die beiden sich öfters über den Weg laufen als Blaire lieb ist, denn wie soll man da seine Gefühle im Zaun halten wenn die Hormone verrücktspielen. Denn Blaire ist sich sicher das eine Beziehung zu Rush kein gutes Ende nehmen kann bei all dem was zwischen ihnen steht.

Doch Rush kämpft um Blaire und will sie nicht aufgeben. Dabei muss er feststellen das es nicht immer leicht ist die richtigen Entscheidungen zu treffen um das Vertrauen des Menschen den man am meisten liebt wieder zurück zubekommen.

 

Meine Meinung: 

Das Buch setzt nur wenige Wochen nach dem tragischen Ende von Band 1 an. Und zeigt uns diesmal nicht nur Blaires Seite der Geschichte sondern auch die von Rush.

Die Charaktere sind von Seite 1 an wieder vertraut und man findet sich sehr gut in der Geschichte zurecht. Blaire ist nachdem was ihr bisher in ihrem Leben passiert ist wesentlich verschlossener und versucht nicht zu viele Menschen an sich heran zu lassen, besonders Rush nicht. Dieser versucht alles um Blaires Vertrauen zurück zu gewinnen was aber nicht leicht ist.

Dabei kommt es im Laufe der Geschichte immer wieder zu Missverständnissen die nur daher resultieren das Blaire und Rush nicht gleich mit der Sprache herausrücken und sich voreinander verschließen anstatt miteinander zu reden.

Das Buch ist somit recht durchwachsen, zum einen hätten wir die Lovestory zwischen Blaire und Rush die mich gut unterhält und zum anderen die Story und Nebenhandlungen die sehr vorhersehbar sind und zum Teil den typischen Klischees entsprechen.

Trotzdem habe ich das Buch auf einen Rutsch gelesen und konnte mich für ein paar Stunden von der Story berieseln lassen. Es gibt daher 3 von 5 Bücher von mir und den deutlichen Hinweis dass man von diesem Buch nicht so viel erwarten darf. Da die Geschichte eindeutig Aschenputtel zum Vorbild hat und dabei Dramen und Handlungsstränge hat die mich an die Daily Soap aus dem Fernseher erinnern und damit nur oberflächlich unterhalten können.

Buch11Buch11Buch11Buch12Buch12

 

 

 

 

 

Titel: Finding Sky
Autor: Joss Stirling
Genre:  Fantasy / Jugendbuch
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-76047-8
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 464 Seiten
Preis:
16,95 €

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Wie es sich anfühlt, die Außenseiterin zu sein, die Fremde, weiß Sky Bright nur allzu gut. Als sie mit ihren Adoptiveltern für ein Jahr von London nach Colorado ziehen muss, begeleiten sie gemischte Gefühle.

Doch an der Wrickenridge High wird sie unerwartet herzlich aufgenommen und findet schneller Anschluss als gedacht. Nur einer bleibt unnahbar: Zed Benedict, der mit seiner mysteriös-coolen Ausstrahlung uns seinem Zorn Lehrer wie Mitschüler gleichermaßen einschüchtert. Auch Sky.

Trotzdem geht ihr der attraktive Junge nicht mehr aus dem Sinn. Und dann hört sie seine Stimme – direkt in ihrem Kopf…

 

Inhalt:

Von England zieht die Junge Sky zusammen mit Ihren Eltern für ein Jahr nach Wrickenridge, Colorado, aus liebe zu diesen versucht sie sich so gut wie möglich mit der neuen Situation anzufreunden auch wenn dies nicht gerade leicht für die schüchterne und zurückhaltende Sky ist.

Doch Ihre Eltern, genauer gesagt Adoptiveltern haben Sky ein neues Zuhause gegeben als keiner etwas mit dem kleinen verstörten Mädchen anfangen konnte und geben ihr die Liebe die sie braucht und darum springt Sky über Ihren eigenen Schatten und versucht sich in der fremden Umgebung einzuleben.

Aber Skys Ängste waren unbegründet, denn ziemlich schnell findet sie Anschluss. Sie kommt mit dem Unterrichtsstoff klar und kann dank ihrer musikalischen Fähigkeiten auch einen Platz in der Jazzband ergattern. Der einzige der ihr nicht ganz geheuer ist, der aber trotzdem anziehend auf Sky wirkt ist Zed. Ihm scheint egal zu sein was andere von ihm denken und zeigt sein auf brausenden Temperament nur all zu oft.

Sky ignoriert ihre komischen Gefühle und versucht ihm lieber aus dem Weg zu gehen. Doch so leicht ist das an der Wrickenridge High nicht, es stehen eine Menge sportliche Aktivitäten auf dem Plan, bei denen die beiden sich nicht nur begegnen sondern auch aneinander geraten.

Bei einem Fußballspiel in dem sich die beiden gegenüber stehen passiert es wieder sie hört Zeds Stimme in ihrem Kopf und das nicht zum ersten mal doch diesmal schießt sie aus einem Impuls zurück und scheint fasst so al könnt er ihre Gedanken hören, aber so was kann doch nicht sein. Doch so ist es und als Zed sie zur rede stellt und ihr offenbart das er ein Savant ist genauso wie sie, meint sie ihren Ohren nicht trauen zu können.

Doch Zed lässt nicht locker und versucht alles um Sky zu überzeugen das sie sich die Telepathie nicht einbildet und sie sich wirklich über ihre Gedanken austauschen können. Aber das ist nicht alles Zed bezeichnet Sky als seinen Seelenspiegel, beide sollen füreinander bestimmt sein. Sky kann diesen Gefühlen aber nicht trauen, auch wenn sie sich noch so gut anfühlen.

Denn es gibt einen Grund warum Sky so schüchtern und zurückhaltend ist und dieser liegt tief begraben in ihrem Unterbewusstsein. Sie will nicht erfahren was es ist, doch sie ist sich sicher Gefühle können nicht nur gut tun sondern schnell auch schmerzhaft sein. Sky muss viel verarbeiten und mit einem Benedict zusammen zu sein macht all das was in ihrem Kopf herumschwirrt nicht immer leichter.

 

Meine Meinung:

Joss Stirling erzählt hier die Geschichte von der großen Liebe und den eigenen Ängsten denen man sich im Leben stellen muss. Das ganze würzt sie noch mit einer Prise übernatürlichem, dass macht das ganze zu einem spannend, übernatürlichen und romantischen Roman.

Mir persönliche gefällt diese Mischung aus Lovestory und Fantasy, es gibt dem ganzen einfach etwas magisches. Und durch dieser übernatürlichen Fähigkeiten der Savants werden Intrigen auf eine ganz neue Art gesponnen und bringen damit neue Aspekte in die Geschichte.

Der Grundgedanke der Geschichte gefällt mir also sehr gut und auch die Umsetzung finde ich gelungen, dass einzige was mich daran ein wenig stört ist Sky. Auf der einen Seite mag ich Sky, sie ist ein junges Mädchen mit einer schweren Vergangenheit und hat es durch den Umzug nicht gerade leicht, aber trotzdem kann ich manche ihrer Handlungen nicht nachvollziehen.

Sky ist schüchtern und geht gerne Konflikten aus dem Weg, dass kann ich ja noch nachvollziehen. Aber in manchen Szenen im Buch merkt man ihr richtig an das sie Angst hat oder ihr Unwohl ist. Aber trotzdem lässt sie sich von Zed bevormunden und nach wenigen Absätzen ist wieder alles in Ordnung ohne eine wirkliche Erklärung.

Und diese Verhaltensweise kann ich nicht nachvollziehen und hat mich an manchen Stellen sehr gestört in denen ich mir gewünscht hätte das Sky ihr Meinung durchsetzt und nicht klein bei gibt.

Doch ansonsten verspricht dieses Buch eine schöne Liebesgeschichte, mit Höhen und Tiefen,  für alle die gerne über die große Liebe lesen und mitfühlen ist dieses Buch genau das richtige. Wer allerdings mehr Tiefgang erwartet und mal etwas anders als die gängigen Stereotypen in einem Roman haben möchte für den ist dieses Buch eher nichts.

Ich wurde gut unterhalten und hatte mit der Geschichte von Sky und Zed einen angenehmen Nachmittag, dafür vergebe ich 4 von 5 Büchern.

Titel: Liebe auf den zweiten Klick
Autor: Rainbow Rowell
Genre: Liebesroman
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47420-2
Format:
Taschenbuch
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis:
8,99 €

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung:

Als er sich bei einem Zeitungsverlag auf die Stelle des Internet-Sicherheitsbeauftragten beworben hat, war Lincoln nicht klar, dass er hinfort die Emails der Angestellten auf arbeitsferne Inhalte durchforsten würde. Noch weniger war er allerdings darauf gefasst, in dem steten, äußerst offenherzigen und absolut arbeitsfernen Mailwechsel zweier Kolleginnen seine Traumfrau kennenzulernen. Nur, wie sagt man einer Frau, dass man sie liebt, wenn man sie a) noch nie gesehen hat und b) ihre intimsten Geheimnisse kennt?

 

Inhalt:

Wir haben das Jahr 1999 und der Zeitung Courier ist das Medium Internet und der damit verbundene E-Mailverkehr noch nicht ganz geheuer. Und um zu verhindern das die eingerichteten E-Mail Adressen der Mitarbeiter während der Arbeitszeit für Private Kontakte missbraucht werden, wird Lincoln eingestellt um die E-Mail der Mitarbeiter zu kontrollieren und bei einem Verstoß eine Abmahnung zu schicken.

Lincoln denkt sich nicht viel dabei, denn was soll schon passieren bei dieser Art von Arbeit.
Er kontrolliert Mail, und nach ein paar Abmahnungen ist der private E-Mailkontakt der Mitarbeiter auf ein Minimum gesunken. Doch eines Abend hat Lincoln eine Privat Mail zwischen den Freundinnen Beth und Jennifer in seinem Junk-Mail Ordner. Und anstatt eine Abmahnung zu verschicken liest er die Mail ein zweites mal durch und ist fasziniert von den Mails der beiden Frauen.

Von nun an wartet Lincoln regelrecht darauf wieder eine Mail der beiden abzufangen. Auf diese Art und weise erfährt er von dem Leben der beiden und ist ein stiller Beobachter ihres Lebens. Beide sind liiert doch trotz dem fühlt sich Lincoln zu Beth hingezogen auch wenn diese total verliebt in ihren Freund ist der zudem auch noch Gitarrist einer Band ist.

Irgendwann hält e Lincoln nicht mehr aus, er besucht ein Konzert von Chris, Beths Freund und ihm wird klar das es doch eigentlich keinen Sinn hat weiter die Mails zu verfolgen, schließlich ist Beth vergeben und wie sollte er gegen einen Mann wie Chris ankommen.

Doch gegen Ende des Jahres, als die ganze Informatikabteilung in heller Aufruhr ist wegen dem bevorstehenden Millennium und dem damit befürchteten  Absturz sämtlicher Programme, liest Lincoln eine Mail in dem Beth von einem gut aussehend Mann schwärmt und kurz darauf ist klar, Beth redet mit Jennifer um Lincoln.

Dies gibt Lincoln eine ganz neue Motivation, nachdem er nie wirklich den Verlust seiner ersten wahren Liebe überwunden hat und seit dem Ende seines Studiums bei seiner Mutter lebt, nimmt er nun endlich sein Leben in den Griff, er geht ins Fitnessstudio und findet neue Freunde. Selbst einige Frauen scheinen Interesse an Lincoln zu haben, aber er denkt immer nur an Beth.

Doch im ist klar eine Beziehung zwischen den beiden hätte nie eine Chance, denn wie soll man einer Frau erklären das man bereits sämtliche Geheimnisse von ihr kennt ohne das sie das abschrecken würde. Als dann auch Wochenlang keine Mails der Freundinnen bei Lincoln auftauchen, hat er mit dem Thema Beth schon so gut wie abgeschlossen. Bis plötzlich wieder eine Mail auftaucht die für Lincoln eine neue Chance bringt.

Aber kann er diese Chance ergreifen und ist Beth wirklich die richtige für ihn und was noch wichtiger ist, könnte sie ihm jemals verzeihen das er ihre Mail mit Jennifer gelesen hat.

 

Meine Meinung:

Ich hab es mal wieder getan, mich einfach an einen Liebesroman getraut ohne das Element der Fantasy und ich muss sagen ich wurde sehr gut unterhalten.

Besonders gefallen hat mir hier das zum eine die Geschichte von Lincoln erzählt wird, seine Arbeit, Familie, Freunde und auch über seine Vergangenheit erfährt der Leser einiges. Beth und Jennifer lernt der Leser nur über die E-Mail der beiden kennen, also genauso wie Lincoln.

Ich fand es toll hier nicht mehr zu erfahren wie Lincoln so das man sich richtige in seine Person rein versetzen konnte. Die Charaktere waren mir im allgemeinen sehr sympathisch und habe so zu einer schönen Atmosphäre im Buch beigetragen. Sehr passend ist auch das die Geschichte im Jahr 1999 / 2000 spielt, denn ich denke hätte man das ganze in die heutige Zeit umgesetzt wäre die Geschichte einfach nicht passend gewesen.

Ich wurde mit diesem Buch einfach gut unterhalten, weil es einfach mal eine Lovestory der besonderen Art war.

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner

Bloglovin

bloglovin

Kategorien

Mein Bewertungssystem


sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen

Rezensionsexemplare

Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: