Button erstellt von: The Broke and the Bookish

Der erste „TTT“ hält Einzug im Bücherland und es geht auch gleich los mit den 10 besten Büchern 2010.
Doch bevor ihr meine Liste sehen werdet muss ich euch sagen das ich ein paar bestimmte Bücher nicht in die Liste aufgenommen habe, obwohl sie zu meinen Lieblingsbüchern gehören. Es handelt sich dabei um die „Edelsteintriologie“ von Kerstin Gier und der „Tribute von Panem – Reihe“ von Suzanne Collins. Ich habe die Bücher deswegen nicht in die Liste mit aufgenommen da sonst gleich mal 5 Plätze weg wären und das wäre ja auch nicht fair den anderen Büchern gegenüber.

Ich habe 10 Bücher ausgewählt die mich überrascht haben und von denen ich einfach begeistert war. Die Reihenfolge in der die Bücher erscheinen entspricht keinem Ranking.

Die 10 besten Bücher 2010:

In meinem Himmel – Alice Sebold

Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt. Bis zu jenem Tag, als sie von einem Vergewaltiger getötet wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von ihrem Himmel aus beobachtet sie ihre Freunde und Familie, die nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Erst wenn die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist, kann auch Susie ihren Seelenfrieden finden.

Ich habe dieses Buch gelesen, da ich höre das es davon auch eine Verfilmung gibt und da es bei mir meist so ist das ich das Buch vor dem Film lesen, habe ich das hier auch getan. In meinem Himmel ist ein außergewöhnliches Buch das ich so noch nie gelesen habe und das ich in zwei Tagen gelesen hatte.

 

Stadt der Untoten – David Wellington

New York ist tot. Von Zombies überrannt, wurde es ebenso wie die restliche amerikanische Zivilisation völlig zerstört. Mit diesem Zustand sieht sich der ehemalige UN-Waffeninspekteur Dekalb konfrontiert, als er, aus Afrika kommend, an der amerikanischen Ostküste landet. Sein Ziel: Medikamente für eine afrikanische Kampftruppe zu beschaffen, die seine Tochter als Geisel hält. Doch die Zombies machen gnadenlos Jagd auf alles Menschliche, was sich noch in der einstigen Metropole befindet. Deshalb sucht verzweifelt Verbündete doch wem kann er in dieser apokalyptischen Welt noch trauen?

Das ist mein erstes Zombie-Buch das ich gelesen habe und ich fand es sehr gut beschrieben. Da ich ja ein kleiner Fan von Zombie-Filmen bin, war es nur eine Frage der Zeit bis ich auch mal ein Buch zu diesem Thema in die Hand nehme.

 

Schweigeminute – Sigfried Lenz

Ein Sommer in einer Kleinstadt an der Ostsee irgendwann in den sechziger Jahren: Die Englischlehrerin Stella Petersen und ihr Schüler Christian sind ein Liebespaar – bis Stella bei einem Bootsunfall tödlich verunglückt. Während einer Gedenkfeier in der Aula blickt Christian zurück auf diese heimliche Liebesbeziehung, die nur einen Sommer dauerte, ihn aber für sein ganzes Leben verändert.

Schweigeminute war eine Empfehlung, die ich sehr lange vor mir hergeschoben hatte, da ich 2010 mehr englische Autoren als Deutsche gelesen habe. Doch Schweigeminute ist ein Liebesroman der ganz besonderen Art.

 

Die Bettgeschichten der Meisterköche – Irvine Welsh

Einmal Edinburgh, San Francisco und zurück eine rasante Vatersuche. Danny Skinner ist Mitte zwanzig, trinkt, nimmt Drogen und lässt auch sonst nichts anbrennen. Seinen Job als Restaurantinspekteur erledigt er so nebenbei, und eigentlich hat er nur zwei Wünsche: ungestraft ein ausschweifendes Leben führen zu können und endlich seinen Vater zu finden. Was dabei herauskommt, kann sich nur Irvine Welsh ausdenken.

Dieses Buch hat mich total überrascht, da der Verlauf der Story total anders ist als man meinen könnte.

 

Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß – Hiromi Kawakami

Tsukiko ist achtunddreißig und lebt allein. Zur Liebe, glaubt sie, sei sie nicht begabt. Da trifft sie in einer Kneipe ihren alten Japanisch-Lehrer wieder, den sie nur den Sensei nennt. Auch er lebt allein, in einer etwas verwahrlosten Wohnung, wo er merkwürdige Gegenstände sammelt. Einer sucht die Nähe des anderen und scheint gleichzeitig vor ihr zu fliehen. Selten wurde die Annäherung zweier Menschen so subtil und zugleich eindringlich beschrieben.

Vor diesem Buch habe ich noch nie Literatur aus Japan gelesen und muss zugeben das einem wirklich was entgeht wenn man diesen Buch nicht gelesen hat.

 

Mängelexemplar – Sarah Kuttner

Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, liebenswert und aggressiv, überdreht und traurig. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da.

Manche lieben Sarah Kuttner, andere nicht. Ich gehöre zu ersteren und dieses Buch hat mich nur in meiner Entscheidung bestärkt.

 

Damian, die Stadt der gefallenen Engel – Rainer Wekwerth

Lara will ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen. Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der dunkle Kreaturen einen verbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlernt, weiß sie nicht, dass sich durch ihn eine alte Prophezeiung erfüllen soll. Ein düsteres Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über die beiden und bedroht ihre Liebe und ihr Leben.

Bücher über Engel sind ja momentan der Renner, Damian war das erste Buch das ich zu diesem Thema gelesen habe und ich hoffe es wird einen zweiten teil geben.

 

Mr Harrisons Bekenntnisse – Elizabeth Gaskell

Elizabeth Gaskell porträtierte das Leben und Lieben in der englischen Provinz – ebenso klug und unterhaltsam wie Jane Austen. Ihrem scharfen Blick blieb keine Seelenregung verborgen, die Schwächen ihrer Helden entrollt sie mit Nachsicht und Humor. Gaskells schönste Erzählungen präsentiert dieser Band in einer exklusiven Auswahl.

Dies ist eine kleine Sammlung von Kurzgeschichten von Gaskell, da ich bisher nur Austen und Bronte gelesen hatte wollte ich auch endlich einem erfahren wie Elizabeth Gaskell schreibt. Ich war begeistert und werde bestimmt auch noch ihre anderen Werke lesen.

 

Tante Semra im Leberkäseland – Lale Akgün

Bei Familie Akgün war es nie langweilig. Dafür sorgten schon die unterschiedlichen Familienangehörigen: der politisch sehr begeisterungsfähige Vater, ein Zahnarzt, und die schlanke, vornehme Mutter, überzeugte Kemalistin und begeisterte Mathematikerin, einen Kopf größer als ihr Mann und völlig humorlos. Tante Semra, die erst nach Mekka pilgert, um eine echte Hadschi zu werden, und dann alles dafür tut, den Ramadan zu umgehen und sich Leberkäsebrötchen zu gestatten. Die Schwester, die den deutschen Adel für sich entdeckte und ihre Liebe zum Klatschblätterwald – von den deutschen Nachbarn und ihrer türkischen Gastfreundschaft ganz zu schweigen. Herrlich komische Geschichten von Türken und Deutschen, die so unterschiedlich und doch auch wieder so gleich sind.

Dieses Buch war einfach nur lustig und aufschlussreich, gute Literatur eben.

 

Verbrechen – Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirach hat es in seinem Beruf alltäglich mit Menschen zu tun, die Extremes getan oder erlebt haben. Das Ungeheuerliche ist bei ihm der Normalfall. Er vertritt Unschuldige, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten, ebenso wie Schwerstkriminelle. Deren Geschichten erzählt er – lakonisch wie ein Raymond Carver und gerade deswegen mit unfassbarer Wucht.

Sehr schöne und zum Teil auch lustige Kriminalgeschichten. Band zwei steht auf meinem Wunschzettel.

So das waren sie nun meine 10 besten Bücher 2010. Habt ihr auf meiner Liste bücher gefunden die auch bei euch ganz oben mit dabei waren? Kommentare hierzu sind gerne erlaubt.

 

Das Thema für Dienstag den 22.02.2011:
„10 Bücher die ihr auf eine einsame Insel mitnehmen würdet.“

0 Antworten auf Top Ten Tuesday #1 – Die 10 besten Bücher 2010

Kommentar verfassen

Ich lese gerade

379 von 379 Seiten (100%)

Bücherland Abo

Hier erfahrt ihr schnell via E-Mail was es neues im Bücherland gibt

Romance Edtion Banner
Bloglovin
bloglovin
Kategorien
Mein Bewertungssystem

sehr gut / herausragend

gut

befriedigend

ausreichend

mangelhaft

abgebrochen
Rezensionsexemplare
Ich bedanke mich bei folgenden Verlagen für Ihre Unterstützung
GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

BookRix Between the Lines

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk:

GlobalTalk: